Travel Page by Planet Ranger
Free Travel Web Page at planetranger.com
Home search About Advice

Travel Page

Anna Down Under - study abroad in australia

G'day mates ;)

Bin gestern von einem ganz hübschen Trip um Cairns und KangarooIsland wieder gekommen und habe gerade mal angefangen mein Tagebuch, sowie sämtliche Fotos anzupassen. Werde das jetzt WIRKLICH mal machen ;) Versprochen!! :P

Einen lieben Gruss und bis bald mal wieder, Anna

Diary Entries

Wednesday, 03 October 2007

Location: Byron Bay, Australia

Wegen nicht ganz allzu surffreundlichem Wetter, haben wir den Tag, nach dem notwendigen Beweis, dass der Zimmer-Schlüssel tatsächlich manchmal klemmt und das Problem nicht ausschließlich aus leichterer Unkoordiniertheit resultierte, sowie einer Rettungsaktion meiner Flipflops, welche ich klugerweise im nachts nicht zu betretenden Poolbereich vergessen hatte, eher gemächlich verbracht.
Nach einem somit ein bisschen zu gammeligem Tag, wollten Gawain, Katha und ich uns dann den Sonnenuntergang am Lighthouse von Byron Bay ansehen. Absolut nicht in der Lage den ausgeschilderten Rainforestwalk dorthin zu finden sind wir einer normalen Strasse folgend die erforderliche 3/4Stunde gelaufen, welche Gawain zu einem großen Teil, unter sehr verständnislosen Blicken unsererseits, gejoggt ist, um rechtzeitig da zu sein... Der Ausblick war der Wahnsinn!
Leider war es an diesem Punkt, welcher übrigens der westlichste Australiens ist, "ein kleines bisschen" windig, weshalb ich mich recht unfreiwillig schon wieder von meiner gerade in Brisbane neu gekauften Touri-Kappe verabschieden musste, während ich sie dabei beobachtete in den Pazifik auszuwandern. :P YEAH.
Anschließend haben wir uns noch ein bisschen völlig unsolidarisch darüber lustig gemacht, dass Gawain seine komplette Kameraausrüstung mitgeschleppt hatte, ohne daran zu denken seinen Akku aufzuladen. Australien macht irgendwie gammelig... :P

Tuesday, 02 October 2007

Location: Byron Bay, Australia

Der Plan mit dem fit sein ist vollkommen aufgegangen, weshalb wir den Tag Dank einfach nur unverschämt gutem Wetter, nach einem ausführlichen Frühstück, mit einer entspannten Strand- und Badesession einleiten konnten.
Da Jens, Tom und Stefan ja praktischerweise mit dem Auto unterwegs waren konnten sie für uns den surftauglichsten Strand in der näheren Umgebung ausfindig machen während wir uns in einem Laden ein paar Bretter ausgeliehen haben.
Die Kulisse der Wahnsinn! Wir als blutige Anfänger waren aber dennoch mit den schon eher großen Wellen minimal überfordert, weshalb Katha und ich uns mehrere male böse überschlagen haben, bis wir uns dann endlich eingestehen konnten, dass wir doch vielleicht nicht ganz so weit rausschwimmen sollten :P
Aber: Wir haben es geschafft! Das erste mal stehenderweise auf einem Surfboard! YEAH! Sehr cooles Gefühl! Leider hält soetwas dann ca. bis zur nächsten Welle, die einen wieder völlig erbarmungslos unter Wasser reisst. Naja - ein Anfang ;)
Ein bisschen fies war die ca. einen halben Meter durchmessende rot glibberige Riesenqualle, die plötzlich während ich gemütlich am herumpaddeln war, an meinem Board vorbei waberte. Brrr. Naja, zum Glück bin ich einer der weltbesten Verdrängungskünstler und konnte danach munter weitersurfen ohne noch einmal an sie zu denken :P Aber so im Nachhinein betrachtet - schon etwas eklig das Tierchen...
Nach drei Stunden in den Wellen waren wir alle ausreichend fertig um zum Hostel zurückzufahren, wo wir den Abend mit Pokern, am Strand sitzen und einem Australier beim Gitarre spielen zuhören verbracht haben. Ziiieeemlich nett.
Der Abend endete für mich, Jens und Gawain mit einer Kiste "Goon" am nachts verschlossenen und somit nur durch eine mehr oder weniger geschickte Zaunüberwindungsaktion zu erreichenden Pool des Hostels, wonach Jens und ich es leider nicht geschafft haben die Tür unseres Zimmers in angemessener Zeit und Lautstärke aufzuschließen und Katharins uns tödlich entnetvt öffnen musste... Sorry nochmal dafür, aber der Schlüssel hat WIRKLICH nicht gepasst!!

Monday, 01 October 2007

Location: Sydney -> Brisbane, Australia

*gähn* Nach 2 Stunden eher noch erschöpfenderem Schlaf auf Kathas Wohnzimmercouch hat uns dann heute "Morgen" um kurz nach 2(!!!) das Taxi zum Newcastler "Hauptbahnhof" gebracht, von wo aus wir mit in einem gemütlichen, taghell erleuchteten Nachtexpress nach Sydney gefahren sind. Während ich entnervt dämliche Zahlenrätsel gelöst habe und einmal mehr feststellen musste, dass ich in sich bewegenden Fahrzeugen nicht schlafen kann, habe ich mich sehr an Katharinas leise entspanntem Schnarchen erfreuen können :P *neid* naja. Von Sydney aus ging dann um 8 unser Flug nach Brisbane und ich muss zugeben, dass ich auch nach den mittlerweilen zahlreichen Flügen immernoch nicht völlig angstfrei bin. Somit habe ich die Zeit vor dem Start damit verbracht Katharina mit diversen totnervigen Dingen und absolut sinnfreiem Rumgezappel wahnsinnig zu machen. Prima ;)
Nach etwas über einer Stunde Flug und der gleichen Schlafkonstellation wie zuvor (*argh*) kamen wir dann irgendwann am Flughafen in Brisbane, und nach einer weiteren halbstündigen Shuttlebusreise in der Brisbaner Innenstadt an. Haben unsere 5 Stunden Aufenthalt mit verschiedenen Mahlzeiten und dem langwierigen Kauf von zwei Kappen mit Känguruhmotiven (gegen mögliche Sonnenstiche) verbracht, um danach noch einmal ca. 6 Stunden in einem leicht zu stark klimatisierten Bus nach Byron Bay zu fahren. Hatte ich schon erwähnt dass ich in Bussen nicht schlafen kann??? Grrr. Neun Uhr abends. Endlich im Hostel in Byron Bay und absolut übermüdet. Gawain und Lo hatten schon ihr Zimmer bezogen, während Jens, Tom und Stefan, die beneidenswerterweise mit dem Auto angereist waren, aber ca. 10 Stunden nach uns in Newcastle aufgebrochen sind, ziemlich zeitgleich mit uns ankamen und mit uns in einem gemütlichen 16er-Zimmer einquartiert wurden. Schaka. Glücklicherweise konnten wir Gawain und Lo beauftragen für uns einzukaufen, so dass wir trotz bereits geschlossener Geschäfte ein minimal unkreatives aber dennoch tolles Abendessen bestehend aus Nudeln und Tomatensauce bekamen. JUHU! Byron Bay ist eine echt schöne Stadt, in der man sich irgendwie auf Anhieb wohlfühlt. Leider lässt sich aber auch in den meisten tollen Städten Montag abends nicht allzu viel unternehmen, weshalb wir nach einem Spaziergang durch die halbwegs verlassenen Strassen den restlichen Abend mit einigen gerade kennengelernten Franzosen, am Strand verbracht haben :) auch eine Alternative. Aus absoluter Übermüdung von der zwar nicht körperlich anstrengenden, aber doch irgendwie nervigen Busanreise sind wir dann aber zu humaner Zeit im Bett gelandet. Man muss ja auch fit sein am ersten richtigen Urlaubstag, und so :)

Sunday, 30 September 2007

Location: Newcastle, Australia

Der letzte unitechnisch relevante Tag und ab morgen bin ich frei! JUHU! Habe nichts anderes gemacht als die letzten dämlichen, aber dennoch irgendwie nicht auffindbaren Fehler in meiner BouncingBall Simulation zu beseitigen. Das mit der realistischen Verformung hab ich dann mal aus Mangel an Zeit und Motivation gecancelt. Bin um 9:00 zu Katha gefahren mit meinem Laptop, von wo dann heute Nacht unsere Reise startet, habe mich noch 2 Stunden mit der Kameraführung und anschließend mit dem fieserweise nur ab und zu verfügbaren WLAN rumgeärgert und es geschafft das Ding mit einigen algorithmischen Mogeleien rechtzeitig vor Mitternacht abzuschicken, mit der leisen Hoffnung, dass keiner die letzten "Fehlerchen" findet :P

Saturday, 29 September 2007

Location: Newcastle, Australia

Haha, ungeachtet der Tatsache, dass ich ja bis morgen Nacht mein tolles Assigment abgeschickt haben muss habe ich mich den heutigen Tag aus fortgeschrittener Prokrastinationsveranlagung zu einem BikiniShoppingRevival entschlossen und mich nun im Endeffekt mit einer gestreiften "semischnixigen" Version zufrieden gegeben :P
Gott, ist sowas nervig!!!
Leider, leider bin ich dadurch wieder irgendwie nicht zum produktiv sein gekommen... *So ein Ärger aber auch* ;)

Friday, 28 September 2007

Location: Newcastle, Australia

So, noch drei Tage, bis ich das doofe BouncingBallAssignment abgeben muss! Endlich habe ich heute mal so eine Art von Zeitdruck gespürt :P (Man, bin ich resistent geworden...) und vorbildlich, wie ich nun einmal bin ein bisschen programmiert, mich zwischendurch mit einer Stunde am Strand belohnt und weiterprogrammiert. Ich kann richtig fleißig sein! Toll oder??

Thursday, 27 September 2007

Location: Newcastle, Australia

Jaaaa, heute habe ich diesen Tag dann mal trotz Übermüdung und minimalem Schwindelgefühl nach einer ersten groben Ekeligkeitsabschätzung unseres Teppichs dem PreHolidayShopping gewidmet und mich darüber geärgert, dass es einfach nicht möglich zu sein scheint einen "unschnixigen", aber dennoch akzeptabel aussehenden Bikini zu finden...
Da diese zwar erfolglose, aber dennoch liebevoll langwierige Aktion trotzdem irgendwie, gekoppelt mit meinem katerbedingten Ausschlafverlangen nahezu den ganzen Tag geschluckt hat ist das tatsächlich alles was ich heute getan habe... Gott, böses böses Bier! ;)

Wednesday, 26 September 2007

Location: Newcastle, Australia

Super Sache, die Mietautos, die ich mit Katha für unseren Urlaub gebucht hatte wurden dann heute mal spontan abgesagt. Ich meine, wir haben ja auch noch 4 Tage Zeit um Alternativen zu finden!
Demnach musste ich erst für unsere Housewarming-Party heute Abend einkaufen und danach mit Katha sinnige AlternativReisemöglichkeiten auftreiben. YEAH!
Der neue Plan lautet: Wir fliegen am Montag Morgen um 8 von Sydney nach Brisbane, von da geht’s mit nem Bus nach Byron Bay. Und auf dem Rückweg fliegen wir erst von Airlie Beach nach Brisbane und von dort nach Newcastle. Drei mal fliegen!! Super!
Als wir dann endlich mal alles Dank der modernen Internettechnik gebucht hatten konnten wir tollerweise sofort in das geforderte VorHousewarmingPartyBierTrinken übergehen! War echt ein netter Abend, den ich dann aus nachbarschaftlicher Freundlichkeit so gegen halb 12 dann doch mal mit Roland, Stefan und Gawain in die Stadt verlegt habe, wo wir dummerweise wegen fortgeschrittener Zeit nicht mehr in die Brewery gelassen wurden, in der es wirklich sinnvoll klingende Musik zu geben schien und dann irgendwie, nachdem Gawain wegen Intoxication ausgestiegen war, im Fanny’s mit nett formuliert "weniger guter Musik" gelandet sind. Urks. Da wird’s auch nicht besser nur weil man öfter hingeht :P
Für den Nachhauseweg konnte ich mir dann glücklicherweise Roland’s Fahrrad leihen, so dass ich nicht ganz allein noch die halbe Stunde durch die Gegend laufen musste und habe erfreut festegstellt, dass die Polizei hier doch nicht so gemein ist wie erwartet und JEDEM in Schlangenlinie, ohne Licht und Helm fahrenden Verkehrsteilnehmer Beachtung schenkt :P

Tuesday, 25 September 2007

Location: Newcastle, Australia

Jaaaaa, eine super Idee: Meinem ersten spontanen Gedanken heute morgen doch einfach mal nicht zu Uni zu fahren folgend hab ich nun demnach den zweiten Japanischtest blau gemacht, was zwar nun zum einen dazu führt, dass ich nach den Ferien 2 Tests nachschreiben muss, zum anderen aber auch dazu, dass ich den ganzen wunderschönen Tag mit meiner BouncingBallSimulation verbringen konnte und habe es tatsächlich motivationstechnisch geschafft mich lange genug am Arbeiten zu halten, als dass jetzt ein Männchen existiert, welches den doofen Ball permanent beim Hüpfen beobachtet. War irgendwie einfacher als ich dachte… :P Wirkt im Moment fast ein bisschen so als könnte ich den Kram doch noch bis Sonntag Nacht fertig bekommen…

Monday, 24 September 2007

Location: Newcastle, Australia

Ich habe es verwunderlicherweise heute morgen tatsächlich geschafft etwas früher aufzustehen, um mir noch schnell die Sachen für meinen nachzuholenden Japanischtest anzusehen.
Zwar schon etwas verwundert über die unzähligen Polizeiautos an der Uni, bin ich dann doch zu meinem JapaneseCourse gegangen, wo Graham(der Herr Profesoor) uns darüber informierte, dass es für das Nachbargebäude eine Bombendrohung gäbe. Super.
Er hat uns dann noch in einem Nebensatz gesagt, wir sollen uns keine Sorgen machen und sind zu normalem Unterricht übergegangen… Hm, seltsam Art mit Drohungen umzugehen… Naja, da er, sein Büro in dem bombengefährdeten Gebäude ist und er dementsprechend nicht zutrittsbefugt um seine Kursunterlagen zu holen muss ich den Test wohl dann morgen schreiben.
Im Anschluss habe ich dann noch mich über die Bombementwarnung freuend mit Nico und Joakim an unserem tollen Roboter herumprogrammiert, was zumindest den Effekt hatte, dass er nun seine Räder definiert bewegen und den Abstand zu Hindernissen messen kann. Tooooooll :P

Sunday, 23 September 2007

Location: Newcastle, Australia

Naja, heute wäre dann ein guter Tag gewesen, um entweder was für meine nachzuholende Japanischprüfung morgen zu tun oder wahlweise die grandiose Ballsimulation weiterzubearbeiten. Haha. Super, dass es noch immer sooo viele andere "sinnvolle" Alternativen gibt. Ich werde hier noch zum Meister der professionellen Prokrastination ;)
Also, ein netter Tag mit Locationwechseln zwischen Strand, meinem Backyard und meiner Wohnung, wo ich dann eben mit Katha unsere Urlaubsplanung vervollständigend ein Mietauto von Newcastle nach Byron Bay, Bustransfers für zwischendurch, ein Mietauto für nach den Whitsundays bis Brisbane und den Rückflug von Brisbane nach Newcastle gebucht habe. JUHU! Urlaub steht :)

Saturday, 22 September 2007

Location: Newcastle, Australia

Das Wetter ließ heute irgendwie keine Lust auf ausgedehnte Unternehmungen aufkommen, weshalb ich es geschafft habe meine aus unerfindlichen Gründen entstandene produktive Phase ein bisschen fortzusetzen.
Habe mich mit der geforderten Kameraführung für das tolle BouncingBallAssignment auseinandergesetzt. Spaaaaaaaaanneeend! Leider hat mich nach den ersten irgendwie halbwegs funktionierenden Bewegungen die Motivation verlassen… Gott, ist mein Studium langweilig :P

Friday, 21 September 2007

Location: Newcastle, Australia

Heute war echt geplant, dass ich produktiv bin! Naja, bis Katharina meinte, dass ihr Bein reichlich dick geworden ist und wir den Tag dahin gehend umgeplant haben, jemanden mit Auto aufzutreiben, zum einem unverschämt schlecht ausgeschilderten Arzt zu fahren, der aus Deutschland bekannten Tradition ewig in Wartezimmern zu sitzen zu folgen, in der Apotheke Krücken auszuleihen und wieder mal gar nichts unirelevantes auch nur anzudenken.
Anschließend, als der Tag ja nun sowieso schon zum Großteil verschwunden, weshalb wir beschlossen, wir könnten ja nun auch mal unseren Urlaub buchen. Gesagt getan:
Wir werden also beginnend an dem Montag in einer Woche 2 Nächte in Byron Bay verbringen, danach als Zwischenstopp nach Hervey Bay fahren, von wo unsere 3tägigenFraserIslandSelbsterkundungsSafari beginnt, anschließend 2 Nächte in Airlie Beach, was der Startpunkt für einen dreitägigen Segeltörn um die Whitsundays ist, danach noch eine Nacht Brisbane und dann geht es auch schon wieder nach Hause und zurück in die Realität. Ich finde das klingt soweit ganz „nett“ ;) Wie wir da überall hin und her reisen wissen wir noch nicht, aber ist ja auch noch ein bisschen Zeit :P
Nach dieser halbwegs sinnigen Planungsphase habe ich dann doch tatsächlich ein halbes ansatzweise gewissensberuhigendes Stündchen programmiert. Der blöde Ball ist nun modelliert und hüpft „physikalisch korrekt“! YEAH!

Thursday, 20 September 2007

Location: Newcastle, Australia

Bedingt durch die australische Gammeligkeitskrankheit mittlerweile schon fast ein bisschen erwartet habe ich dann heute das Roboterprogrammiertreffen verschlafen, und somit den ganzen, auch noch verregneten, Tag rein gar nichts produktives gemacht, obwohl ich ja am Sonntag Abgabe meines BouncingBallAssignments habe, und statt dessen fern gesehen und mir selbst aufgrund meiner unzähligen blauen Flecken und dem mir selbst unverhältnismäßig erscheinenden surfbedingten Muskelkater leid getan :P
Abends konnte ich dann Katha motivieren mit in die Brewery zu kommen, wo es donnerstags tatsächlich ganz sinnvolle Livemusik lokaler Bands gibt.
Der Rückweg war aber um einiges "interessanter":
Vernünftigerweise ohne Helm oder Licht mitten auf der Strasse Fahrrad fahrend, war ich der festen Überzeugung heute doch mal von irgendwas überfahren werden zu müssen. Katha meinte dann nur, wenn man so etwas erwähnt würde es nicht mehr passieren! Also, haben wir selbstredend in Windeseile angefangen alles aufzuzählen wovon wir nicht überfahren werden wollen: Auto, Bus, Truck…
*Crash* In dem Moment kracht Katha vollkommen ohne Grund mit ihrem rostigen grünen Fahrrad in meins! Hallo?? :P Wie geil!
Sie lag auf dem Boden und hatte wohl wirklich Schmerzen, weshalb ich mich auch permanent entschuldigt habe, ihr nicht zu helfen, aber ich musste sie so auslachen, was sich auch erst nach dem schiebend zurück gelegten Heimweg, da Kathas Knie recht schnell dick wurde, und einem Glas Martini zuhause wieder abstellen ließ. :P
Man darf uns echt nicht allein lassen.

Wednesday, 19 September 2007

Location: Newcastle, Australia

Heute war ich dann mal mit Stefan und Katha am Stockton Beach Surfen, was zwar wegen absolutem Erfahrungsmangel ca. kein bisschen funktioniert hat aber dennoch irgendwie auf eine teilweise demütigende Weise ganz witzig war.
Dank genialer Organisation musste ich dann um 5 für eine grob geschätzt 10minütige Assignmentvorzustellung mit meiner MicrocontrollerProgrammiergruppe an der Uni sein.
Haben danach dann wegen absoluter Genervtheit dafür zur Uni gefahren zu sein damit angefangen über das Project nachzudenken, was wir bis 2 Wochen nach dem SpringBreak fertig haben müssen. Es soll ein, diesmal doch tatsächlich existierender, Roboter programmiert werden, der sich in einem „Labyrinth“ zurechtfinden und ein Ziel finden soll… JUHU, was zum anfassen ;)
Naja, das einzige was er bisher kann ist, seine Räder wahllos zu bewegen, was wohl darauf schließen lässt, dass wir da irgendwas falsch ansteuern… ;) Was solls. kein Nerv mehr auf Uni!!!!
Eben hab ich dann noch mit Katha, Steve und Stefan auf Stefan’s Empfehlung hin „The Big Lebowski“ geguckt, woraufhin wir Stefan’s Filmgeschmack als absolut fraglich eingestuft haben :P


Previous Diary Entries

Choose a date from the menu below to view older diary entries in a new window.

Photos - Click Below

Leave a Message

Name:

Email (optional):

Message:

Travelling Soon?

Get Your own Planet Ranger Travel Page. Click Here


Recent Messages

From Jonas
Hi schwesterchen^^ wollte mal hören wie es dir so geht;) hab dir ja schon länger nich mehr geschrieben...sry:( neee ehrlich;)
ist ja schon so ziemlich der letzte monat dann gehts wieder in de heimat hm^^
From sauerland
hallo liebe anna
Deine hp ist sehr schön ich wünsche dir noch viel spaß im fernen Land:):):
From Familie Exner
Hey Anna,
wünschen die alles Gute zum Geburtstag und natürlich auch einen guten Rutsch ins neue Jahr....
Viele liebe Grüße
Horst, Annette und Kai
From Thomas
Hallo Anna,

"Happy Birthday" und einen "Guten Rutsch" ins "Neue Jahr!"

Thomas
From Anne
Happy Birthday, meine Liebe! Ich wünsche Dir einen tollen Tag und für das neue Lebensjahr alles Gute und Schöne! Habe erst jetzt mitbekommen, dass die eine oder andere Meldung an Dich nicht angekommen ist??!! Liebe Grüße
Anne
From Mutti
Hi annili,wollte mich heute am 2.Weihnachtstag mit deinen Einträgen vergnügen,aber........?Urlaub,schön und gut,aber wo bleiben die Infos für die Restwelt? Bringst du mir bitte so ne Handvoll von dem weißen Sand mit? Ich vermisse dich und freue mich jetzt schon auf den 1.März. Liebe Grüße,Mutti
From Nadine
Servus Anna,
wünsche dir frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Vielleicht klappts ja im nächsten Jahr mit unserem PG-Schein;-)
Lg, Nadine
From Thomas
Hallo Anna.
Endlich wieder Nachrichten und Bilder die einen zum Auswandern ermutigen. Wow - Ich denke die Bilder hast Du von Postkarten kopiert :-)
Meine Tage in Siegen sind gezählt wie Deine in Australien. Ich hoffe doch das wir uns dennoch einmal treffen werden. L.G. Der Sekretär
From Stefan G.
Hey Anna,
nun bin ich hier und es ist einfach nur geiiiiil. Meld dich mal bzw. guck auch mal auf meiner Seite.
Hidihou ...
Response: Hehe, von allen die gleiche Reaktion, die hier unten ankommen :P Man sieht sich ja dann sicher mal in Sydney bei Zeiten! :)
From Natascha
Huhu, die letzten Stunden sind angebrochen und dann gehts auch bald schon los.....langsam bischen aufgeregt werd...Aber hab dann ja vier Wochen Zeit dich irgendwie ausfindig zu machen!;-) Aber wenn alles gut geht sehen wir uns dann am Montag!*froi*
Lg
Response: Hehe, na dann bin ich ja mal gespannt wann Du in Newy ankommst! ;) Freu mich auch schon mal ein bekanntes Gesicht aus dem beschaulichen Büenfeld zu sehen! :)
From Alex
Hi, hab mal seid gaaanz langem noch mal hier in deinen Blog geguckt, bin mal wieder sehr neidisch und wünsche dir, euch und wie auch immer die Konstellation da unten sein sollte, allen viel Spaß noch. Grüße ausm Kaff, Alex
Response: Danke danke :)
From Sekretär
Danke, ich nähere mich langsam Deiner Arbeitsmoral! Haha! :-)))

Thomas
Response: Ähhh, dann musst Du ja ziemlich fleißig sein grad :P
From Sekrtär
Hallo Anna,

es sind bei Dir so in etwa 19:30 Uhr. Ich sitze hier "fleißig" und sehe zu das Geld in die Kasse anderer kommt :-).
Habe mich wieder einmal köstlich über Deine Art zu schreiben amüsiert. Schön das Du wieder da bist hatte Dich schon vermisst. Naja ich werde mir jetzt mal einen Kaffee besorgen und ich wünsche Dir noch einen schönen Abende.
Was ich recht "nett" finde ist das Du zwar keine Schlangen siehst aber welche fährst!

L.G. Thomas
Response: Was heißt denn hier "fleißig", müsstest doch grad ganz brav arbeiten oder nicht? Tsetse, was eine Einstellung, unmöglich! ;)
From Stefan G.
Nur noch 3 Wochen: Aaaaahhhhhh!
Du musst mir unbeding noch Tips geben, wo und wie man am besten durchs Land kommt.

Viele Grüße
Stefan
Response: Hehe, werden uns sicher nochmal im ICQ treffen vorher, dann berat ich Dich ein bisschen :)
Wie ist denn bisher Dein Reiseplan? Ich hab auch ab in 4 Wochen frei! Vielleicht trifft man sich ja mal "zufällig" irgendwo auf nen Kaffee :P Australien ist ja klein und so ;)
From Thomas
Hallo Anna,
das mit den weltschönsten Stränden - daran hättest Du mich nicht erinnern sollen :.).
Schön das du wieder da bist. Bin mal gespannt auf Deinen Reisebericht. Schönen Abend noch.

L.G. Thomas

Ps. Habe drei Wochen im November Urlaub. Bin echt am überlegen ob ich nicht mal nach Down-Under fliege. Hast Du ein paar Tips?
Response: Oha, das ist ja cool! Alle wollen nach Australien... Leider ist es garnicht so einfach für einen 3WochenAufenthalt Tips zu geben wenn man eine längere Zeit hier ist und einfach schon sooo viele tolle Dinge gesehen hat... Aber bei konkreten Fragen bin ich gern behilfreich ;)
Na dann vielleicht mal bis November :P
From Thomas
Habe noch vergessen zu sagen das es seit Tagen schön ist!!!! Tagsüber Sonne und 19 Grad in Bonn sogar 21 Grad habe im Rhein gebadet :-) aber unfreiwillg :*))) .Die Wälder werden auch Bunt! Indian Summer - die Kraniche hauen ab - es wird Winter.

Ciao bis demnächst.

Thomas
Response: hehe, es gab Zeiten wo im Rhein baden irgendwie attraktiver klang... aber nachdem man hier die weltschönsten Strände vor der Tür hat... garnicht mehr sooo verlockend :P
From Thomas
Hallo Anna,
viel viel Spaß in den zwei Wochen. Mußte Dir mal schreiben weil gerade Dein "Chef" bei mir im Office sitzt. Er ist aber nur auf einen Sprung hier. Der Mann hüpft ja von Kontinent zu Kontinent wie ein Kanguru auf der Flucht. Vermisse ja ein wenig Deine täglichen Kurzgeschichten...

L.G. Thomas
Response: Na dann mal einen freundlichen Gruss an meinen "Chef" wenn er mal wieder bei Euch in der Klinik vorbeischneit :P
From Stefan
Hey :) Bin endlich mal dazu gekommen Deine Bilder anzuschauen und ein bissel im Blog zu lesen! Du bist ja echt mal fleißig im Vergleich zu mir in meinem Auslandsstudium :p
Schöne Bilder, da kann man eine gewisse Eifersucht nicht leugnen.
Liebe Grüße aus Prag,
Stefan.
Response: Naaajaaa, werde ja auch so langsam gammeliger was Blog schreiben angeht... Kannst mich aber gern mit Iva hier besuchen kommen wenn die neidische Eifersucht zu schlimm wird ;) Lieben Gruss !
From Maik
Australien...
Manchmal muss man es den Koalas genüge tun, und einfach mal abschalten.
Response: wie recht Du hast ;)
From Sekrtär
Hallo Anna,

schön wieder etwas von dir zu lesen. Ich dachte schon Du wärst mit Deinem neuen Board auf dem Weg nach Chile.
Aber endlich mal etwas von einem wilden riesigen furchterregenden Tier in Eurem Backyard zu lesen. Ja - das Wetter im Siegerland ist mal für ein paar Tage schön und es sieht schon nach Herbst aus. Auf bald mal!

L.G. Thomas
Response: Welch Überraschung dass Ihr herbstliches Wetter habt im Siegerland :P
Bin nicht nach Chile ausgewandert und arbeite grad daran mal wieder zusammenzukriegen was ich die letzten Wochen so getan habe! Meld mich bald wieder, versprochen :)
From Sekretär
Hey Anna,
verfolge ja doch ein wenig Deine Hyperaktivität! :o)
Aber wo sind eigentlich die giftigen Schlangen, die tödlichen Spinnen und kleine Anna fressende Dingo´s? Geschweige den die riesigen Krokodile die australische Draufgänger (also jeder) nur mit einem Messer erlegen. Ist aber so ziemlich eine Gegend die ich mir mal unbedingt anschauen muß.

L.G.
Thomas
Response: Hey Thomas!
Was heißt denn hier Hyperaktivität?? Und zu den giftigen Tieren hab ich mir einfach überlegt, dass ich ihnen aus dem Weg gehe... Warum kommt da bloss sonst niemand drauf?? ;) Lieben Gruss!
From Kai Exner
Hey Anna
Hast echt coole Bilder gemacht , is bestimmt toll da.
Naja heut war dein Papa hier bei uns zu besuch=) und der hat uns mal auf deine Seite hingewiesen.
Wenn du mal schauen möchtest ich hab auch n HP http://kai-exner.de.tl/

Nundenn wünsche dir noch viel Spaß und Erfolg;)

Gruß
Kai
Response: Hey Kai!
Man man, Du bist ja echt erfolgreich... wie kann man so sportlich sein?? Sicher dass wir verwandt sind??? ;) Werd Deine Siege in Zukunft verfolgen :)
From Heiko
Ola, fleißige Frau!
Hier in der schwülen Hitze is es net so leicht fleißig zu sein, aber, gibet neben herrlich weichen, und natürlich total süßen :-), Faultieren natürlich Aras die wesentlich größer sind als ich dachte-Angst vor sonem Schnabel is angebracht-sind aber so genial leuchtend farbig :-())
Die Mücken dagegen sind ne wahre Plage....*gr*...
Trotzdem entspannte Grüße mit nem leckren Caipi in der Hand nach DownUnder...:-~
G&K
Wie cool, Du hast Faultiere gesehen?? Schlafen die da überall in den Bäumen rum?? Die sind ja fast noch ein bisschen toller als Koalas, die sind noch ein bisschen relaxter ;) Wünsch Dir mal etwas mehr Motivation für Deine Arbeitsphase und echt viel Spass beim AmazonasGebietErkunden!! :) Sehr genial...!!
From Der ominöse Telefon-
Hallo Engelchen ;-)
Na, bist Du schon fein gerollt? Essen war lecker, morgen gehts gen Heimat. Wann kommst Du nochmal vorbei??? Wie lang noch??? Wird dann alles gut???
Fragen über Fragen...;-) Ich drück Dich ganz lieb und freu mich auf unser nächstes Telefonat - Wann wird das wohl sein???
So, Schluss jetzt mit den Fragen! Ich wünsch Dir noch eine gute Nacht und süße Träume!
1000 Küsse, ich hab Dich lieb!
Response: Der öminöse Telefon-was? ;)
Na das freut mich, dass man in Paris gutes Essen bekommt, trotz der ganzen Franzosen überall :P
Schlafen war sehr erholsam, auch wenn ich heute Morgen auf meinem nicht sehr gemütlichen CG-Buch aufgewacht bin... Jaaajaaa, im Bett "Lernen" und so.
Hm, vorbei kommen wird wohl zeitlich etwas knapp bei mir wegen Unistress… aber kannst mich gern mal übers WE besuchen kommen wenn Du magst, so lang könnt ich dann ne Lernpause einlegen für Dich ;) Ansonsten eben doch telefonieren... Kennst ja meine Nummer! Freu mich drauf!!
Einen lieben Gruss und so ;)
From Spiderpig
I do, whatever I do! :o)
Response: How did the pig tracks get on the ceiling?? ;)