Travel Page by Planet Ranger
Free Travel Web Page at planetranger.com
Home search About Advice

Travel Page

Lisa&Marie's Travel Page

Halli hallo unsere Lieblingswaffelmaschine!
Also, da du uns ja immer so schön tapfer auf dem laufenden hälst, was dein Leben und deine Abenteuer in Neuseeland betrifft, haben wir uns gedacht, wir schreiben dir auch was über unsere "Weltreise".
Denken, so kann man die Wahnsinnstour mit kratz-mir-den-rücken-wie-häufiegem Umsteigen schon bezeichnen...
Nie werden wir die Weltmeisterschaft im Kofferlangsitzen auffem Bahnsteig Norddeich-Mole vergessen^^
Also, lange Rede kurzer Sinn, wir werden dich hier über unsere einwöchige Kletter, im Watt-rumrutsch Woche auf den neusten Stand halten, du wirst immer Live dabei sein, wenn der Dünenirrwisch mal wieder einen erwischt hat, der Fasan gegrillt bei der Sabine überm Bett hängt, wir Ritas Barthaare aus dem Nachtisch ziehen, von Sebastian und Herrn König die Dünen hochgepeitscht werden, unseren Muskelkater pflegen...usw usw usw^^
Und das wichtigeste: Beim Eiersuchen und der Vermehrung der Milka Schmunzelhasen können wir vielleicht sogar eine Liveschaltung zu unserem Außendienstreporter, dem "Hai" herstellen...
Lisas&Marys Page----Mittendrin statt nur dabei!

Stiftung Warentest sagt: Sehr gut!

Diary Entries

Friday, 18 May 2007

Location: Germany

Ok es ist zwar schon etwas her aber ich versuch mal zusammenzufassen, wie unser Ralleytag so
abgelaufen ist.

Es war Dienstag und die ganze versammelte Mannschaft war in heller Aufregung und Erwartung auf das bevorstehende Abenteuer (wers glaubt,...).

Am Morgen war aber erst einmal Training angesagt: (was stand denn noch gleich auf dem Programm, war das der Tag an dem wir uns unseren Trainer aussuchen konnten, egal ich schreib einfach mal wie das so gewesen ist, war schließlich auch ganz nett)

Also die Disziplinen hatten sich jeder einem Trainer zugeordnet und warteten nun sehnlichst darauf das sich nun auch endlich Athleten dazugesellten. Das Hürdensprinttraining hatte sich auf unseren Trainer gestürzt, während Markus von Diskuswerfen heimgesucht wurde. Was Tim erwischt hatte weiß ich gar nicht mehr, ich glaub aber irgendwie so etwas wie Stabhochvorbe-reitung/Stabweitsprung... klingt komisch is aber so, wir hatte tatsächlich so ca 2m lange Bambusrohre mit Tennisballkopf mit nach Norderney geschleppt, wäre Norderney eine Südseeinsel, wäre das nicht nötig gewesen. Petras Trainigsveranstaltung klang von allen vier Trainingsmöglichkeiten am
angenemsten: Stretching mit mit leichten Krafttraining zum Auflockern der Muskeln.

Den erfahreneren Athleten war sofort klar das es sich hierbei nur um pure Quälerei handeln kann...und genauso kam es auch das war dann wohl die Gruppe mit dem stärksten Muskelkater am nächsten Morgen... leider waren auch ziemlich viele unerfahrene Athleten mit von der Partie, die nicht so gut zwischen den Zeilen gelesen haben und so befanden sich ca. 15 TLVler in Petras Quälgruppe,die sich sehr zur Schadenfreude der anderen im Sand herrumwälzen durften.

Aber nun zum Hürdentraining unseres allseits beliebten Marathonwalkers (Anm. d. Autors: Heute ist es wieder so weit: Der 2. Y-Marathon mit K.P.W.K.). Die Disziplin der Lisa und Ich uns spontan angeschlossen haben fand, wo auch sonst, am Strand statt. Mit von der Partie waren noch Svenja, Bene und... wer war es denn noch gleich... auf jeden Fall einer von den kleinen Jungen. War sehr witzig mit anzusehen, wie Bene sich bei seinem ersten richtigen Hürdentraining abmühte auf einen grünen Zweig zu kommen. Aber
er hat sich bemüht und das muss man unserem, zur Zeit wohl besten Sprinter unseres Vereins (nebenbei er lang letzte Woche mit einer Blinddarmentzümdung im Krankenhaus und fällt noch etwas aus) hoch anrechnen.
----
Ok mittlerweile haben wir Freitag den 18.05.2007 und meine Erinnerung sind nur noch so wage, so dass man dieses Geschriebene nicht mehr als Tatsachenbericht, sondern eher als Sage bezeichnen könnte.

Nach dem Mittagessen ging es also mit der Ralley los, wobei sich im Vorfeld schon Komplikationen einstellten. Die Organisatoren (Rene, Aline und Jasmine) hatten sich den Vormittag freigenommen um die Hinweise auf der Insel zu verstecken, brauchten aber so lange, so dass die Drei zu spät zum Mittagessen kamen. Na toll, was soll man also von einer Ralley halten, bei der selbst die Organisatoren nicht in der Lage sind, im Zeitlimit zu bleiben. Man bedenke, dass die ja zudem den Weg noch kannten, was auf alle Anderen natürlich nicht zutreffen wird. Wir sahen daher der Ralley mit gemischten Gefühlen entgegen. Anders formuliert, die Hälfte hatte vor dem Losgehen schon kein Bock mehr. Aber wie sagt man so schön, "der Durst kommt mit dem Trinken" oder so ähnlich. (Der erfahrene Leser wird schon wissen was ich damit sagen will :-)...) Anfänglich war das in meiner Gruppe auch so, aber ich will nichts vorwegnehmen.

Die Sportler wurden also in Gruppen aufgeteilt... alle Sportler, nein nicht alle Sporler, die Keimzelle der Sportler, auch Trainer genannt - wobei Petra eine rühmliche Ausnahme war-, hielt sich aus dem Ereignis raus... Danach wurde die Startreihenfolge gelost. Meine
Wenigkeit durfte erst als Letztes starten, was jetzt nicht als Ausrede herhalten soll. Wir (Jenny, Benno...zur Großen Freude von Jenny, Laura S. und die anderen mögen es mir verzeihen, dass ich mich nicht an den Rest unserer gloreichen Gruppe nicht erinnere) wurden also wie folgt instruiert: Wir mussten uns einen Namen ausdenken (mal ganz was neues), also wir hießen die unglaublichen Pinkies, weil unsere Gruppenfarbe (vorgegeben) Pink war... juhu); dann mussten
wir uns ein Symbol ausdenken (bei uns musste die Digitalkammera herhalten, indem wir ein Foto von unseren ausgestreckten Pinkies (kleine Finger auf Englisch) gemacht hatte. So im Stil von diesem Schandmaulzeichen oder noch besser, so wie in der Hanutawerbung die Musketiere mit ihren Dengen... einer für alle und alle für MICH haha. Ok dann bekamen wir noch einen Hinweis... was versank im Sand... Wollen die mich verarschen, ohne die Hilfe von zwei befreundeten Gruppen wäre ich aufgeschmissen gewesen. Es war aber die ehemalige Hütte am Strand gemeint, da standen dann so Schippen rum und wir mussten buddeln, was nicht jeder aus meiner Gruppe gleich so einleuchtend fand. Da fand sich dann der nächste Hinweis usw. usf... Okay aber den Hammer hab ich mir noch für zum Schluss aufgehoben: Also die mussten es schaffen so viele Finger des ältesten Gruppenmitglieds, von irgendwelchen wildfremden Menschen mit Fingernagellack bemalen zu lassen.

Das waren wir wieder bei so einem Punkt auf Norderney angekommen, bei dem ich mich einfach nur alt gefühlt hatte. Zugegeben ich war der Drittälteste (23) unserer Gruppe aber gefühlt
habe ich mich wie 19. Ich hatte ja auch die Ehre in dem Zimmer der großen Jungen wohnen zu dürfen. Danke noch mal an die Jungs ich hab's wirklich genossen... mir geht unser Lied immer noch nicht aus dem Ohr... aber zurück zur Ralley.

Lisa hatte tatsächlich alle Finger bemalt, ich dagegen nur drei, Bene hatte mit Filzstift nachgeholfen und die anderen hatte entweder gar keine oder eine nicht erwähnenswerte Anzahl. Mittlerweile hab ich herausgefunden, das Lisa (trotz Beweisfotos) irgendwie beschissen hat. Nico hat mir das auch bestätigt und Lisa irgendwie auch, aber bis jetzt hatte ich noch keine Gelegenheit eine von beiden so unter Druck zu setzten, dass er oder sie mich in das Geheimnis einweiht, scheint sicherer zu sein als Fort Nox.

Die Beschaffung der Lacke wurde duch ziemlich unkooperative Norderney, die uns einfach die Tür vor der Nase zugehauen haben, erschwert. (Die Motivation sank dadurch fast bis auf den Nullpunkt!!!) Dann sollten wir noch imaginäre 10000 Euro ausgeben, für so wenig wie möglich Gegenstände. In den Läden solten wir uns das dann durch Unterschrift und Stempel signieren lassen, was ebenfalls durch unfreundliche Norderneyer behindert wurde. (An unserem Abreisetag (Lisas und meinem) haben wir tatsächlich den ultimativen Gegenstand gefunden. Die Fähre Frisia V wurde tatsächlich zu einem Festpreis von 10000 Euro veräußert. Aber auch die Idee von Benes und Yannicks Gruppe - Yussufs Fischbude für 10 Riesen zu ersteigern und das von Yussuf höchstpersönlich unterschreiben zu lassen, halte ich persönlich für einen Brüller. Die Jury glaube ich aber nicht.)

Um die Ralleygeschichte mal etwas voran zu treiben. Unsere zweite Station war in der Nähe des Kapps an der komischen Tiervoliere. Wir mussten Rene anrufen, um unseren Hinweis zu finden. Zugegeben wir haben uns auch ziemlich dumm angestellt. Station 3 bis 1242154 waren irgendwo in der Stadt, bevor wir dann noch zum Hafen mussten. Die Reithalle an der Meierei sollte dann unsere letzte Station sein. Da wurden wir aber von den Organiasatoren angerufen und sollten zum Abendessen kommen, das Zeitlimit war überschritten... Die Laune sank mit der Zeit und die Zeit stieg mit der Strecke und wie zuvor gezeigt, war die nicht gerade kurz.

Kurz und Gut, die Laune der meisten Teilnehmer und auch der Organisatoren war im Teich. Die Auswertung der Ralley erfolgte dann auch erst zwei Tage später. Meine Gruppe wurde 2. Lisas 1. (wie auch sonst!!!).

Was am Rest des Tages noch so gelaufen ist, weiß ich nicht mehr. Wahrscheinlich das übliche.

Glückspiel, berauschende Tees, komatöser Schlaf... und jede Menge Kinder die schon um 23 Uhr geschlafen haben... das ist der absolute Hammer. Wo ist die Norderneyjugend hin, die bis um 3 Uhr morgens Fetz gemacht hat... armes Deutschland.

So nun reichts aber wirklich.

Sebastian

P.S.: Ich hoffe es hat dem geduldigen Leser gefallen.
Lob und Kritik sind natürlich erwünscht.

Friday, 20 April 2007

Location: Anwaltskanzlei, Germany

Hiermit entschuldigt sich A. 00 Mupfel für ihre grobe fahrlässigkeit gegenüber den gefühlen ihrer mitmenschen.
Es wird nie wieder vorkommen, und a 00 Mupfel hofft, dass damit nun genüge getan ist.

Herzlichst, A. 00 Mupfel

Friday, 20 April 2007

Location: Ferien u Freizeitheim D., Germany

Sooooo, nach dem ausführlichen Ostereiersuchen gestern taten wir heute shocn wieder etwas für Koordination und Augenstärke..Ich fühlte mich durch meine Dioptrinzahl leicht benachteiligt, aber naja, nicht jeder hat so schöne Steine wie ich vor den Augen^^
Also, es ist klein, es ist rund und wir haben es auf Norderney noch nie gemacht..Richtig geraten Franzi, wir haben Minigolf gespielt..Morgens um 9 ^^
An sich aber eine sehr lustige Sache, mit ca. 40 Leuten zu nachtschlafender Zeit einen Minigolfplatz zu stürmen , aber für den Platzwärtertypen da verspühre ich keinerlei Mitleid, hähä, da musste der mal was tun für seinen Job.
Aber da es ja unfair wäre, die kleinen Kiddies gegen sogroße starke Minigolfasse wie uns spielen zu lassen *husthust* wurde immer in Teams gespielt, jeweils zwei LEute halt zusammen. Jeder spielte, und hinterher wurden die Punkte zusammengerechnet..
Yanick und Jenny, die unglaublichen Vollprofis wurden natürlich erste, aber zweite wurden Niko und meine wenigkeit..(wobei zu erwähen ist, das Niko einfach mla um Welten besser war als ich, udn ich schon ein bissel schlechtes Gewissen hatte, das ich dem das so versau, aber naja^^)
Es gingen beim Minigolfen auch shocn Mordgedanken gegen Lisa rum..Warum fragst du dich jetzt? mh, ich geb dir nen Tipp..Lisa durfte mit Benno zusammen spielen =)
Und Benno war der heimliche (oder unheimliche? ) Schwarm aller Mädels..Das wird auf jeden FAll mal ein Player, aber sowas von...
Danach gabs erstmal leckeres Mittagessen, von der neuen Küchenhilfe liebevoll zubereitet...
Anschließend mussten wir leider alle eine RUnde lernen, das war ziemlich ätzend langweilig, aber der Retter nahte, in Form von Herrn König, der uns zu einer lustigen Runde Sprint-Training am Strand einlud..Ungefähr so klang das: "Tut nicht so, als würdest ihr lernen, fertrig machen, in 10 min training am strand"
Oh ja, ich mag diesen Umgangston =)
NAch dem Training, das wieder aus Tannenbäumen bestand (ja, ist denn heut shcon Weihnachten?) zogen ein paar von uns erstmal in die "stadt" um sich mit neuen lebenswichtigen Dingen einzudecken..Norderney ist immer die einzige ZEit des Jahres, wo alle plötzlich die Bravo lesen..aber dafür extra in die stadt zu rennen..aber bite, hauptsache ich konte hinterher auch meine nase reinstecken =)
Abends gab es dannnoch eine lockere Trainingseinheit in der Halle wo wir Volleyball spielten..Ich muss sagen, das langsam meine Unterarme die verquollene Form von totel Quallen oder sowas annahmen..Aber was tut man nciht alles für den Sport..
Abends wurden wieder illegale Glücksspiele praktiziert, und zu meinem eigenen Lob muss ich mal sagen: Ichhab sie alle gezogen =) hähä
Später wurd aber natürlich dafür gesorgt, das mein ego nicht zu sehr wuchs, indem mich einfach mal alle moppten..DAnke shcön, dass sich so fürsorglich umeinen gekümmert wird =)
LIsa musste an dem Abend leider lernen, aber es hat sich ja auch sehr gelohnt wie man jetzt sehen kann !
Also beschloßen ich und Sarah anschließend, also nachts um 12 oder so, mal unsere Socken zu waschen, was in eine ziemlich ekelige Aktion ausartete, aber lustig wars =)
So, damit war der dieser Tag auch shcon zuende, und es wurden wieder die üblichen stimmen laut: Irgendwie geht Norderney dieses jahr noch schneller um als sonst.. Was ich hiermit dick unterschreibe...

mit journalistischen Grüßen, A. 00 Mupfel




Tuesday, 17 April 2007

Location: Essen Überruhr, Germany

2. Tag Ostersonntag

An dieser Stelle möchte ich zunächst den Osterhasen Grüßen, der auch dieses Jahr für ausreichend viele Eier sorgte.
In Mühsamer Handarbeit wurden diese schon am Abend zuvor bunt bemalt, wobei dank Markus, der vorsorglich braune Eier gekauft hatte, auf eine Grundfärbung verzichtet werden konnte.
Leider beschränken sich Ostereier jedoch nicht allein darauf gegessen zu werden, sondern wollen zunächst einmal gefunden werden, was unseren kostbaren Schönheitsschlaf wiederum verkürzte. Schon kurz nach 7 Uhr wurden alle von Tim geweckt, wobei die Methode „ich mach einfach mal das Licht an und poltere kräftig gegen die Tür“ mindestens genau so gut, wie die Kerrschüppen-Variante funktionierte. Auch wenn ich sagen muss, dass sie weniger grausam ausfiel.

Die erste Aufgabe des Tages, die sich die TLV-Athleten stellte, war wie schon erwähnt, das allseits beliebte Suchen der Ostereier, und da man den Kindern ja schließlich nicht den Spass nehmen sollte so viele Eier, wie nur möglich zu suchen, habe ich mich solidarisch dazu entschieden, mich lediglich aus dem Fenster schauend an der Aktion zu beteiligen.(Fernsuchen nennt man so etwas)
Nachdem auch das letzte, äußerst gut getarnte Ei entdeckt worden war, hielt das Frühstück, welches frisch aus der Küche per Fahrstuhl in unseren Gemeinschafts-/Essensraum geliefert wurde (für all jene die ein tägliches Gespräch mit Rita, Hai und Co vermissten, wurde vorsorglich ein Telefon mit direkter Verbindung in die Küche installiert.), eine weitere Überraschung bereit. An die 40 Milka- Schmunzelhasen blickten mit großen Augen dicht aneinander gedrängt vom Wagen herab. Die beiden 2005er Dusch-Hasen scheinen sich demnach prächtig vermehrt zu haben, so dass erstmals auch Kuhflecken- und Albinohasen verteilt werden konnten. (So hatte der Tischdienst, doch sein gutes: Ein Kuhfleckenhase fand ganz, ganz zufällig den Weg auf meinen Teller.)

Nach dem Frühstück( Es wurde an unserem Tisch täglich die Brötchen-Wettessen-Weltmeisterschaft ausgetragen:1. Brötchen nehmen, schnell aufschneiden, sich auf die Marmelade stürzen, Brötchen bestreichen, schnell aufessen, noch ein Brötchen erkämpfen und von vorn beginnen, bis keins mehr übrig ist./ Des weiteren wurden von manchen noch bis zu 3 Eier verdrück.) und Abräumen (wir füllen den Eimer mit lauter netten Essensresten und stellen wieder einmal fest: Soviel Wurst braucht kein Mensch, gebt uns mehr Marmelade oder Käse.) stand das erste wirkliche Training am Strand an. Denn seien wir mal alle ehrlich, das gestern war ja schließlich nur zum Aufwärmen und Muskelkater wecken =). Mit Aufwärmen ging es gleich auch weiter. Wir wandten uns nach rechts und liefen bis zum nächsten Polder (oder wie auch immer das Dingen heißt), der weiter weg ist als man denkt. Trotzdem kam niemand wirklich ins schwitzen, bis wir den Rückweg antraten und die Stärke des Windes bemerkten, gegen den wir nun anzukämpfen hatten. Doch echte TLV-Athleten laufen mit Köpfchen (tun eben nicht mehr als man muss) und so bildeten wir eine Schlage mit Sebastian vor weg als Windschatten-Lokomotive. Herr König wiederum nutzte unsere Abwesenheit, um sich voll und ganz mit den Hüttchen auszutoben: 5-6Hüttchen hintereinander (das letzte sah nicht jeder), ein kaum noch zuschlagender Tannenbaum, der Recht astlos ausfiel, da jede Station dreimal angelaufen werden musste. Anschließend übten wir uns noch im Hürden überqueren unter der großen Aufmerksamkeit von etlichen Spaziergängern. Mensch, was ein Zoo-feeling, nur die Glasscheibe und ein Schild mit den Aufdruck: TLV-Athleten, ursprünglich heimisch in Essen-Überruhr, sehr bewegungsfreudig,…, wenn sie zur Erhaltung der Art beitragen möchten, überweisen sie ihre Spende bitte auf folgendes Konto… FÜTTERN VERBOTEN !!!! fehlte.

Ziemlich erschöpft ging es anschließend zum Essen. Das Ostersonntags-Menü der Jugenherbers-Sterne-Küche gelang es jedoch unsere Kraftreserven erneut zu mobilisieren. Nach dem für unseren Tisch typischen „ Pip, pip, pip wir haben uns alle lieb…“ machten wir uns über Schnitzel mit Pilzsoße, Gemüse und Kartoffeln her, bis auch die letzte Schüssel geleert war. !!Einfach nur lecker!! Abgerundet wurde das ganze vom Nachtisch: Mit Eis kann man eben nichts falsch machen.

Nach ausreichender Verdauungspause, die bei uns auch schon mal mehrere Stunden dauern konnte, wurde am Nachmittag hinter der Sporthalle geworfen, was das Zeug hält! In zwei Gruppen aufgeteilt stand Speer und Diskus auf dem Programm. Und wie wir ja schon wissen, lässt sich bei Norderneyer Wind einfach alles besser werfen. Davon derart motiviert, begann auch glatt Marie’s Unterricht in der 1 ½ -Diskusdrehung. Jenny’s Bestweite ist stark am wanken und auch nach meinen Würfen musste niemand per Hubschrauber in eine Zahnklinik geflogen werden =).

Am Abend wurde freiwilliges Beisammensein in der Halle angeboten, welches wir drei, Marie, Sebastian und ich ausschlugen, da sich bei keinem von uns schon genügend Muskelkater eingestellt hatte. Anstatt dessen hingen wir drei zu unterschiedlichen Zeiten, auf unterschiedlichen Wegen eine Trainingseinheit Joggen durch die Drachenlandschaft hinten an. So wurden Leuchtturm, Aussichtsdüne 3 und der Südstrandpolderdeich erkundet. Das wir dabei die Regel uns nur in dreier Gruppen ausserhalb des Geländes zu bewegen, bewusst missachteten, störte uns dabei wenig. Höchstwahrscheinlich hätte wir alle einen tierischen Lachanfall bekommen, wenn so eine bestimmte Person Einwende erhoben hätte, oder wir hätten einfach mal wieder Milch aus einem Fenster geschüttet =).

An dieser Stelle verlässt mich jetzt leider mein Erinnerungsvermögen oder vielleicht sind wir auch einfach nur tot müde ins Bett gefallen. Grund genug hatten wir auf jeden Fall.

Ratze püh, schnarch und schlummer …


Previous Diary Entries

Choose a date from the menu below to view older diary entries in a new window.

Photos - Click Below


Click on any of the headings above to see some photos.

Leave a Message

Name:

Email (optional):

Message:

Travelling Soon?

Get Your own Planet Ranger Travel Page. Click Here


Recent Messages

From sehr ungeduldiger Le
Kniefall und verbeugung vor dem Autor. Ich habe schon nicht mehr dran geglaubt. Und was ist mit Fotos?
Vielen Dank uebrigens fuer die Erklaerung mit dem Nagellack ich hatte mich schon gewundert, als ich die Fotos auf der TLV-Homepage gesehen hab^^.
Und vielen Dank an dieser Stelle an Yannik und Bene (gute Besserung!) fuer unsere ganz eigene TLV-Fischbude (wer kommt mit nach Norderney und malt sie gruen gelb an?) unter diesen Bedingungen MUSS ich ja das naechste Mal mitkommen (auch wenn ich persoenlich auf Huerdentraining am Strand verzichten kann^^)
Response: Ja, dem ist nichts hizuzufügen.
From Franzi
Hey.... wenn ihr ncoh laenger wartet, kann ich naechstes Jahr diese seite hier forfuehren!
Response: So da hast du... tut mir Leid aber du weißt doch Vorfreude ist eben die schönste Freude (Marie) und mit der Pünktlichkeit hatten wir es noch nie so (Lisa). Vom Autor Sebastian.
From Franzi
Schalalaaa Sebastiaaaan, schaff doch mal die Berichte raaaaan.

Ungeduldig bin ich ja gar nicht ^^
From Franzi
Aeh! Moment!. Jetzt war ich eine Woche nicht da und heir ist immer ncoh nichts passiert? Was ist das denn fuer ein Saftladen bitteschoen ??? ^^
From jassy
ah und ich durft immerhin mit malte spielen....aber der war auch viel besser als ich deshalb kam mir das mit dem schlechten gewissen bekannt vor :P
sehr genial is die bildunterschrift "die möchtegerns gegen die genies" =) ^^
From Franzi
Toll wieder einmal habt ihr es erfolgreich geschafft meine Mitmenschen zu verschrecken, weil ich wegen einer gewissen Mupfel durch das Internetcafe gebruellt habe. Wieso? Ich habe "Benno" mit "Bene" verwechselt (nichts fuer ungut Bene ^^) und da hat mein Gehirn dann die Verbindung zu kleinen Maedchen nicht geschafft *g*. Aber ihr habt ja netterweise ein Foto mitgeschickt.

Und was die Sockenwaschaktion angeht: Ratet mal wie ich meine Sachen wasche ^^.
Response: Du bist einfach zu geil franzi =)=)=) die armen armen neuseeländer..=)
From bene
ich und Tim sind übrigens Dritter geworden ]:-]
Response: oh ich entschuldige mich in aller form und auch im namen meiner angehörigen, das ich vergessen hab, das zu erwähnen, wird natürlich nachgeholt =)
From Franzi
*ungeduldigmitdenFingernaufderTastaturherumtrommel
undwartwartwart*


*G*
Response: meine güte, unter so einem druck kann doch kein Mensch arbeiten...^^
außerdem ist vorfreude bekantlich die schönste =)
From bene
natrülich kommen die bilder auf die vereinshomepage ;) ich bin am sammeln und sortieren! Alle bilder zu mir !
From Franzi
Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah wie geil ist das denn?

Erstmal der Bericht und vor allen Dingen die Videos... "Niko nagelt, Sebastian saegt" ...... ich hab mich weggeschmissen.

Ihr seid ja einfach nur herrlich. Und wenn ich mir das so angucke muss ich sagen, dass ich da doch ein kleines bisschen neidisch werde. Naechstes Jahr bin ich wieder dabei.
Response: J, letzeres wollen wir doch alle stark hoffen Franzü!
From jassy
achja, lisa? kannst du mir deine fotos vllt alle auf cd brennen *liebguck* das wäre cool, weil die ja dann größer sind, als wenn ich sie hier von der hp speicher... als ausgleich kann ich yanicks, sarahs, renées und lenas fotos + den film vom letzten jahr anbieten...so ne sammelcd eben, marie wollt die ja auch haben... wäre cool :) (hat sonst eigtl noch wer fotos gemacht? sammel grade...wie gesagt, bin bei 1000).
From jassy
lol die interviewten gaben aber sehr ausführliche antworten :P danke lisa
hab hier auch noch was (seehr unterhaltsam find ich^^)

http://www.youtube.com/watch?v=z0gRlKUxfUk&mode...

diese hüpfkünste dürfen der öffentlichkeit nicht vorenthalten werden^^
bene macht ja wieder alle fotos auf die vereins hp oder? dann könnte er direkt die youtube videos hier dazutun...werd ich bei gelegenheit mal vorschlagn
Response: Jassy, deine Kreativität ist mal wieder unschlagbar...wenn du mir jetzt nur noch meine sachen brennen könntest =)=)
From jassy
ah sehr schön mit den öffentlichen kommentaren ;)
dann warten wir mal gespannt weiter und schaun auf die seite... fotos dürften genug zur auswhl sein - ich hab bis jetzt schon 1000 zusamm bekomm^^
achja franzi, und alle anderen, hier schauen:
http://www.youtube.com/watch?v=9KVAdrygfG0
Nein, wie lustig ist das den bitte schön. Echt geile Idee, hab dann auch gleich mal das Interview in Münster hochgeladen.
http://www.youtube.com/watch?v=90cUm4yctGQ

Lisa
From Immer noch die Franz
Ja hoert mal ihr seid vielleicht Herzchen.
Och meine, wenn ich nur einmal die Woche was schreibe, dann ist das ja in Ordnung, denn ich bin immerhin 20 Wochen heir. Aber ihr seit nur 1 Woche auf Drachenjagt.. Also beeilt euch mal mit dem Schreiben bitteschoen. Und Fotos.. ich moechte Fotos sehen ^^ !!!!
Response: Sorry, hat auf Norderney nicht sein sollen. Wir arbeiten so schnell es geht alles auf und stellen Fotos ein.

Sebastian
From Tot vom Stuhl gefall
HABT IHR SIE NOCH ALLE?????? IHR SEID JA ECHT NICHT MEHR GANZ DICHT!!!!!!! WIE GEIL IST DAS DENN? OH
DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE .... naja ich denke ihr koennt euch denken, was ich euch sagen will. Super geile Idee!!!!!!! Ich hab mich weggeschmissen, aber wo bleibt Versuchsperson Nr. 3 = Marie?. Das waere dann doch so eine Mischung, doer? Ich packe einfach mal einfach ALLES ein, egal, ob es reinpasst oder nicht und dann muss halt hinterher5 gequetscht werden. ^^
Ich seid einfach nur total tutti!!!!!!!!

Eine sehr glueckliche Franzi
Response: ohne Worte...

Sebastian
From jassy
erstmaL: der text zum kofferpacken is genial :D ich gehöre eher zur lisa-varianten-fraktion... ob und was ich vergessen hab, werden wir dann sehn^^
achja und: is das richtig dass man hier wenn jmd nen kommentar geschreiben hat, wie ich das grad tue, das nicht öffentlich seiht? war bei franzi auch so, und dann nicht mehr...wenn man das irgendwie einstellen kann, macht das mal öffentlich ;)

nun der countdown läuft... es sind noch 10 stunden, 16 minuten und 15 sekunden... :)
Response: Alles klar, danke für die Anmerkung Jassy....wird sich schleunigst in der Redaktion drum gekümmert (wenn du das dann lesen kannst, hat es wohl geklappt^^)
From Renée
hey!
bin wohl die einzige die das koffer-pack-chaos überlebt hat^^
wollt nur meinen senf schnell mit sinnlosen geschwafel dazu geben^^ naja auf jeden fall FREU ICH MCIH...
viele liebe grüße nach neuseeland an die franzi und viel erfolg an die leute, die gerade ihre koffer bändigen!
tschüüüüs!
From jassy
find ich ja super ;) freu mich schon auf morgen =) habter ja gut auf die beine gestellt, dass ihr sogar den hai engagieren konntet - bestens!
muss nu wieter sachen inne tasche quetschen die eigtl schon voll is^^