Menu

Previous entry Next entry

stephan’s Travel Diary

Tuesday, 13 Mar 2007

Location: Newcastle (Maryland), Australia

MapAutokauf…

Wir beide haben das Busfahren echt satt. Entweder kommt der Bus extreme zuspät oder kommt gar nicht man fühlt sich wie in einem Brutkasten und da wir ja nu ein study abroad program machen bekommen wir keine Vergünstigung von der Uni! Das heisst pro Fahrt $2.90 eine Fahrt, wird auf Dauer doch ganz schön teuer zumahl man hier fast nur mim Bus Ziele erreichen kann! Ok wer es ganz dicke hat kann natürlich aufs Taxi umsteigen! hehe! Ja und da viel die Entscheidung nicht wirklich schwer…es musste ein Auto her das günstig ist und zumindest ein halbes Jahr hielt!
Der beste weg in Australien an ein günstiges Auto zukommen ist die Backpackers nach Angeboten zu durchstöbern oder in die Lokale Zeitung zu schauen. Da wird man 100% fündig! Nach 1-2 Tagen suche wurden wir dann auch fündig und wir hatten einen Termin mit einem jungen Mann. Ford Granada dicker Motor nur leider wollte der von seinem Preis kein stück runter gehen so entschieden wir uns dann doch weiter zu suchen! Nach einem weiteren Tag haben wir dann „DAS“ Auto gefunden ! $700 (432€) hat sich gut angehört! Das lustige war das der Matthias sich in der Zeile vertan hat und prompt einen ganz anderen tünnes angerufen hat  …naja total ahnungslos sind wir dann zu dem „falschen“ gefahren heheh was für uns aber genau die richtige Entscheidung war. Der Mann der uns dann an der Tür begrüsst hat (Darrel) so ne richtige Australia hat uns dann freundlich begrüsst! Ich mein klar der wollt die karre ja loswerden! Das Objekt der begierde ist ein 89er Ford Falcon S 3,9l mit ca. 240 PS Hou Hou das richtige für Männer! Der wagen fuhr super alles super! Der gute alte Darrel ging dann auch direkt mal runter von seinem Preis …hehehe der wusste schon warum aber dazu später! Den Wagen haben wir dann schlussendlich für $500 bekommen incl. Pink-Slip!
Endlich stolzer Autobesitzer das Leben ist nun wieder Lebenswert hehehehe ;-) Ja die Anmeldung und versicherungs zeuchs läuft hier mal ganz anders als in Deutschland!!! Also ging es erstmal zur Rego wo man die Autos anmelden kann. Was man hier braucht ist zum einen ein Pink-Slip der als Bestätigung für die Verkehrssicherheit des KFZ dient, zum anderen einen Green-Slip der für die Versicherung zuständig ist(jedoch ohne Schutz wenn du einem drauf fährst)nur Personenschaden! Alles kann in einem Büro gemacht werden neue Kennzeichen gibt es nicht nur einen Sticker den man sich ins Auto klebt. Wenn der Vorbesitzer noch einen gültigen Sticker hat kann man den ohne Ummeldung so benutzen ! Echt praktisch! Deswegen ist es eigendlich praktischer autos zu suchen die noch eine lange rego haben! Jedoch kann man bei einer neuen Rego auch später mehr Geld verlangen wenn man die Kiste wieder verkaufen möchte! Nun gut alles in allem kostet der ganze scheiss $700 uiiiii! Haben wir uns auch gedacht! Nagut jetzt sind wir ja Mobil! Der wagen fährt bis jetzt echt super keine Probleme! Also „erstmal „ guter Kauf! Hehehe