Menu

Previous entry Next entry

Gregor’s Travel Diary

Tuesday, 11 Mar 2008

Location: Fiordland, New Zealand

MapDank meines Lonely Planets habe ich festgestellt das in Milford keine Tankstelle mehr sein soll. Im Fjordland gibt es leider kein Handyempfang, so daß wir uns erst mal auf den 50km Rückweg nach Te Anau gemacht haben. 20km vorher hat uns dann die Touristeninfo dieses bestätigt. Also komplett zurück und erst mal volltanken und Frühstücken. Achso natürlich gibts eine Tanke in Milford...
Da es tierisch geregnet hat und die Aussichten für den Tag auch nicht besser waren haben wir uns Zeit gelassen, bevor es auf den Weg nach Milford ging. Wie sich rausstellte war der Regen aber gar nicht mal so schlecht, die Strecke schlängelte sich im Tal durch die Berge und die Wasserfälle von den Bergen(bis zu 2800m teilweise mit Gletschern) und die reissenden Flüsse im Tal waren absolut beeindruckend.
Deshalb auch die Entscheidung zu den Humboldt Falls im Hollyford Valley zu fahren, trotz 35km Umweg hat es sich gelohnt.
Dann ging es durch den Homer Tunnel, der nur einspurig ist, weiter zum Chasm Walk, wo eine beindruckende Flusslandschaft mit riesigen wassergefoemten Steinen ist.
Wie üblich gings in Milford erst mal zur Info und zu einem kleinen Walk am Milford Sound, da passend die Sonne rauskam mit einem atemberaubenden Blick auf die umliegenden Berge.
Ich wiederhole mich sicher aber das Land ist landschaftlicht echt der absolute Wahnsinn!
Nach den schon gewohnten Spaghetties gings dann zum Campground, der leider ausgebucht war. Ich konnte aber für 4$ trotzdem Duschen, da haben wir dann gleich auch noch eine 2 Std. Cruise auf dem Milford Sound für den nächsten Morgen gebucht. Zum Übernachten dann auf den Parkplatz am Hafen mit öffentlichen Toiletten.