Menu

Previous entry Next entry

Gregor’s Travel Diary

Saturday, 29 Mar 2008

Location: Waitomo, New Zealand

MapAls erstes ging es erst mal nach Waitomo in den Ort (41 Einwohner und 1/2 Million Touristen im Jahr) um sich über die tausend Höhlentouren zu informieren. Wollte erst Rafting (nicht im Boot sondern im Wetsuit) machen, wurde aber abgeraten, da wegen des trockenen Sommer nur wenig Wasser in den Höhlen war. Haben uns dann für eine 3,5 Std Tour am Nachmittag in 2 Caves inkl. Glowworms entschieden.
Bis dahin haben die anderen noch eine 40 Minuten Wanderung gemacht, welche ich aber nicht mitgemacht habe.
Bevor die Tour startete gings noch nach Te Kuiti, wo hunderte von Schafen durch die Strasse getrieben wurden. Warum weiss ich auch nicht genau, wahrscheinlich weil abend dort die Meisterschaften im Schafscheren ausgetragen wurden.
Pünktlich um 3 gings dann mit Spellbound Waitomo Caves los, der Anbieter hat eigene Höhlentouren die nicht so überlaufen sind wie z.B. die Glowworm Cave. Die erste Cave war mit tausenden von Glowworms, nach 10 min im Dunkeln auf einem Schlauchboot, sah man die Höhlendecke richtig leuchten. Es war so hell das sich die ganzen Glühwürmchen noch im Wasser gespiegelt haben.
Die 2.te Cave war etwas grösser, dort konnte man dann die ganzen Stalagniten und einige alte Skellette (von Tieren ;o)) anschauen. Der Guide war auch mal wieder ne Deutsche, die seit 3,5 Jahren bei den Kiwis lebt. Ist echt Wahnsinn, Germans everywhere...
Abends dann noch eingekauft und was gegessen in Te Kuiti bevor es Richtung Mt Taranaki ging.