Menu

Previous entry Next entry

Gregor’s Travel Diary

Sunday, 20 Apr 2008

Location: Bundaberg, Australia

MapSo mal wieder ein Eintrag, habe in den letzten Tagen mein Tagebuch ziemlich vernachlässigt, obwohl in Bundaberg echt der Hund begraben ist, hatte aber trotzdem viel mit dem Tauchkurs zu tun, in den letzten beiden Tagen immer um 6 Uhr angefangen und nebenbei noch Theorie lernen. Dafür hab ich jetzt aber mein PADI Open Water Tauchschein! :o) Aber von vorne:
Am Dienstag hab ich den Morgen noch in Pippies Beachhouse verbracht und dann mittags den Greyhound Richtung Bundaberg genommen. Am späten Nachmittag den in der Tauchschule angekommen, mein Padi Manual(auf Deutsch!) bekommen und in das dazugehörige Apartment eingecheckt. War echt positiv überrascht, 3 Räume, riesiges Wohnzimmer mit TV plus grosse Küche und Bad mit Whirlpool und das für 15$ die Nacht. Teile mir das alles nur mit einem Tauchlehrer und in den ersten 2 Nächten mit einer Deutschen, die auch nen Kurs hier gemacht hat. Hier kann man es schon ne Woche aushalten, wenigstens nicht so eine Hostel Atmospäre. Dafür hatte ich dann in der ersten Nacht auch mit Bed Bugs zu kämpfen, nachdem ich die Matraze dann um 2 Uhr nachts aus meinem Zimmer rausgeschmissen habe und gegen eine Schaumstoffmatraze ausgetauscht habe, hatte ich grösstenteils Ruhe.
Am nächsten Tag hatte ich dann noch frei. Hab dann noch Nicole wiedergetroffen (Jeanette übrigens am nächsten Tag, so klein ist Australien ;o)) und wir sind mit Carina im Ortszentrum erst mal shoppen gewesen. Abends hab ich dann mit Carina was gekocht und das wars schon.
Donnerstag ging dann der Tauchkurs um 9 Uhr mit einer deutschen Instructorin los. Unterricht war aber in Englisch was auch ganz gut ist, so lernt man die ganzen Fachbegriffe gleich 2-sprachig da ich ja wahrscheinlich sowieso nur im Ausland tauchen werde. Zwischendurch ging es dann noch zum Arzt um mein Attest fürs Tauchen zu bekommen. Den Abend hab ich dann auch ruhig mit einem Bierchen mit Carina ausklingen lassen.
Freitag war dann der erste Pool Tag. Ist schon komisch das erste mal unter Wasser zu atmen, aber macht irrsinnig Spass, ist ne ganz andere Welt unter Wasser. Die ganze Ausrüstung wiegt auf einmal nix mehr und wenn man richtig tariert ist schwebt man im Wasser. Hat auch alles super geklappt, hab zwar das erste Mal beim Maske abnehmen nen riesen Hub Wasser durch die Nase gezogen, aber auch das klappt inzwischen wie im Schlaf. Nach dem Pool gab es noch etwas Theorie in der Schule. Abends war ich dementsprechend sehr müde, nur noch was gekocht und früh ins Bett, musste ja um 5 Uhr aufstehen.
Samstag war dann open water angesagt, im Meer war es allerdings zu windig, so dass wir in der River (mit Salwasser) für 2 Tauchgänge gegangen sind. Da gabs dann wenig Sicht und als die Ebbe einsetzte ne wahnsinnige Strömung. Hing teilweise waagerecht an dem Seil an der Oberfläche. Hat aber wieder mal viel Spass gemacht. Abends war ich dann noch im örtlichen Kino, bzw. war eher nen Theater, in The Bucket List mit Morgan Freeman und Jack Nickolson. Sehr guter Film mit top Besetzung!
Heute ging es dann zum Glück ins Meer zum tauchen. Da wir nicht auf die einsetzende Strömung achten mussten (dafür war aber guter Wellengang und wir mussten mit kompletter Ausrüstung über die Klippen ins Waser) hatten wir beim 2. Tauchgang alle erforderlichen Übungen absolviert und konnten noch 40min Fundive machen. Leider war wegen des Seegangs nur 4m Sicht, aber was soll ich sagen, hat wieder tierisch Spass gemacht! Fühle mich schon richtig wohl unter Wasser. Hab Seesterne, Seeschlangen, nen Kugelfisch und viele andere Fische und Korallen gesehen. Freu mich schon aufs Great Barrier Rief! Muss mir unbedingt noch ne Unterwasserkamera besorgen. ;o) Nachmittags bin ich dann erst mal tot ins Bett gefallen und habe total verpennt, muss ich mir mein Zertifikat halt morgen abholen. Abends gabs dann auch nur noch TV, Essen usw.