Menu

Previous entry Next entry

Gregor’s Travel Diary

Friday, 25 Apr 2008

Location: Whitsunday, Australia

MapUm 8:30 Uhr startete der 3 Tages Sailing Trip mit 25 Leuten zu den Whitsunday Islands. Am Boot erst mal die Latschen abgegeben die ich die nächsten 3 Tage auch nicht wiedergesehen habe.
Sind als erstes zur Langford Spit gesegelt, oder besser mit Motor. Segeln ging nicht, kein Wind, dem entsprechend gut war auch das Wetter die nächsten Tage ;o) Dort gingen dann die Tauchgänge los. Jeder durfte mal, erst die zertifizierten Taucher und nacher der Rest. Tauchgang war nicht so toll, schlechte Sicht und nach 20 min hab ich die Gruppe verloren, weil ich Probleme mit dem Auftrieb hatte und bin dann auftgetaucht. Na ja das Schnorcheln war dann schon besser, aber auch das immer mit Wetsuit der hier auch Stingersuit genannt wird, ohne den sollte man von Oktober bis April in ganz Queensland nicht ins Wasser gehen.
Hab auch gleich das erste mal Carina getroffen, ihr Boot (The Card) lag auch hier.
Abends gabs dann noch ein Rennen, der beiden Boote (unseres: Apollo war 1987 wohl mal Sydney-Hobart Winner und Carinas 10 Jahre jünger,2 Master und deswegen auch schneller aber nie Syd.-Hob. Gewonnen). Wer gewonnen hat weiss ich auch nicht, hat jeder was anderes gesagt, war sowieso kaum Wind, dafür nen wunderschönen Sonnenuntergang.
Um 20Uhr wurde dann geankert, es gab Dinner und danach noch einige Trinkspiele auf dem Boot...