Menu

Previous entry Next entry

Jana’s Travel Diary

Sunday, 13 Sep 2009

Location: Bowen, Australia

Mapende mit tomatenpfluecken, deshalb konnten wir nicht weiter im hostel wohnen, da wir ja keine arbeiter mehr sind. das problem war nur dass unser bus nach cairns erst morgen frueh fuhr, also sassen wir einfach mal auf der strasse...den tag ueber waren wir am strand, aber abends wurde es doch recht kalt. david hat uns dann gegen 11pm mit auf sein zimmer mitgenommen, weil da noch 2 betten frei waren. die rezeption des hostels hatte schon zu, sodass niemand mitbekommen hat, dass wir ueberhaupt da waren, weil wir uns gegen 7am am naechsten morgen wieder rausgeschlichen haben. das war ganz cool, aber auch irgendwie unangenehm sich so dadurch zu wurschteln. david macht das oefters und sagte immer nur "zuhause wird wieder alles anders..."
...und wo er recht hat, hat er recht. ich bin immer froh, wenn ich hier solche menschen treffen, die allem optimistisch entgegensehen. sie geben einem mut weiter zu machen und zeigen, dass sich fuer jedes problem auch eine loesung findet.