Menu

Previous entry Next entry

Jana’s Travel Diary

Friday, 25 Sep 2009

Location: Townsville, Australia

Mapja was soll man dazu sagen? wir sind hier um kurz nach mitternacht angekommen und alle hostels hatten zu. wir sassen in der partystrasse mit vielen vielen betrunkenen menschen. eine franzoesin feierte grad ihren junggesellinnen abschied und haette uns gerne bei sich aufgenommen aber das haus war schon belegt.
nach einigen gespraechen die sich dort so ergaben, haben wir mark getroffen, der uns sehr vertrauenswuerdig erschien und ins mit in seine wohnung nahm. ich sag nur jackpot! ein eigenes zimmer mit einem richtigem bett+bettdecke, keine bedbacs, keine durchgelegene matratze, ein sauberes bad, mehrlagiges toilettenpapier und ganz nebenbei auch noch ein swimming pool. morgens hat er dann fuer uns fruehstueck gemacht, so richtig ekelig australisch mit wurst und so :D
anschliessend ist er mit uns zum billabong sancuary gefahren, das ist ein zoo. dort hab ich endlich einen koala gesehen und auch gestreichelt. es waren so viele koalababies dort. sooooo suess:)
ueberall sprangen wallabies rum, die wir gefuettert und gekuschelt haben ;)
das geilsten tiere hier sind die wombats. die sind so fett :D und riesig. die durften wir auch streicheln, genauso wie schlange, dragon und ein kleines krokodil. wir haben viel gesehen und viel erlebt.
danach waren wir kurz beim alligator creek, wo leider nicht viel wasser drin war und es sich nicht gelohnt haette schwimmen zu gehen...
back home haben wir die 2 anderen mitbewohner kennengelernt: Kyu und May aus hongkong, die abends pasta alla hongkong gekocht haben. der tag endete mit einem bier und football am fernsehen :D