Menu

Previous entry Next entry

Jana’s Travel Diary

Saturday, 19 Dec 2009

Location: Noosa, Australia

Mapalso das surfen in 1770 war super. wir standen innerhalb von einer stunde das erste mal auf dem brett. ich hab ziemlich viel wasser geschluckt und mir zu meinem sonnenbrand auf den schultern auch noch so richtig den hintern verbrannnt....ich weiss die haut vergisst nie, aber ich hab mich eingecremt.
mit dem uebernachtbus ging es dann auf nach Noosa, einem superschoenen urlaubsort. endlich gab es mal wieder richtig fette betten mit dicken matratzen. den ersten tag sind wir nur ein bisschen in noosa rumgelaufen und haben mal erkundet wo wir diesmal so gelandet sind.
gestern ging es dann auf zum surfen. die wellen waren allerdings nicht ganz so anfaengertauglich. nachdem ich dann so eine blaue jellyfish tentakel an meinem fuss hatte und erstmal eine strophe geweint hab, weil ich mich zum einen ziemlich erschrocken hab und zum anderen weil es tierisch brannte, haben wir es aufgegeben.
wir sind dann auf kajaking auf dem noosa river umgestiegen. das war eine super alternative. das kleine boeotchen war die ganze zeit am schaukeln und das paddeln auf wellen machte richtig spass.
heute sind wir frueh raus, haben diverse dinge in der stadt erledigt, unsere sachen gepackt und sind in den Noosa National Park gewandert. ich war einfach nur fasziniert von den wundervollen straenden, den koalas in den baeumen und dem grossen, wildlebenden kanguruh, was ich erst fuer einen dingo gehalten hab:D
abends gings weiter nach brisbane, wo uns lenas bruder phillip in empfang genommen hat. zusammen mit simon, einem freund von phillip, der mit uns zusammen im apartment wohnt, sind wir noch ein bisschen durch brisbane gelaufen und haben uns ein feuerwerk angeschaut, was extra nur fuer lena und mich arrangiert wurde;)
danach haben wir den abend mit etwas goon auf dem balkon ausklingen lassen.