Menu

Previous entry Next entry

Jana’s Travel Diary

Monday, 28 Dec 2009

Location: Surfers Paradies, Australia

Mapgestern waren wir im Sprinbrook National Park. zuerst gings zur Natural Bridge, die ich irgendwie uebersehen hab. fuer mich war das ein wasserfall und keine bruecke....anschliessend sind wir bei regen im regenwald rumgelaufen. mir ist aufgefallen, dass meine schuhe ein wenig kaputt sind- sehr, sehr nasse fuesse...mitten im regenwald befand sich ein richtig cooler wasserfall, deren namen ich mir nicht merken konnte, ca.110m hoch/tief unter dem man hergehen konnte. nass waren wir ja schon:) als wir kurz pause machen wollten, haben mich blutegel angefressen, widerlich. simon musste die dann abziehen, weil ich die alleine nicht mehr von meiner haut bekam.
wir waren dann noch bei verschiedenen lookouts, aber man sah einfach nur das weisse nichts, viel zu nebelig. lustig fand ich es am "best of all lookout": alles weiss:D
nach einem supergekochtem dinner, pizza im restaurant hiess es rennen. denn es regnete schon wieder. wenn man das noch regen nennen konnte. ich hatte das gefuelt die schuetten wassereimer ueber mich. ich hatte an der haustuer angekommen wirklich kein trockenes kleidungsstueck mehr an mir, das klebte.
heute wars dann trocken ohne sonne. wir haben die gelegenheit genutzt und sind ein wenig am strand rumgelaufen und in der city. war ganz nett, aber dieser ort hat mich jetzt nicht so umgehauen.
wie das leben so spielt, haben wir im bus nach sydney 3 maedels kennengelernt und die eine hatte fett liebeskummer. sie hatte sich extra einen neuen rock gekauft, aber leider sass sie im bus und hatte keine gelegenheit ihn auszufuehren. dem kerl haette es bestimmt gefallen;)