Menu

Previous entry Next entry

Jana’s Travel Diary

Friday, 26 Feb 2010

Location: Melbourne, Australia

Mapam dienstag waren wir erst bei einem jobinterview im stadtteil kew. wir haben immerhin so einen guten eindruck hinterlassen, dass wir am naechsten tag wiederkommen durften. danach waren wir erstmal bei ikea, ein bisschen auf den sofas rumgelegen und gegessen, lecker schntzel mit pommes fuer 4 dollar, echt krass. asl wir zurueck in der stadt ankamen, war dort die mordsgaudi oder auch demonstration genannt wegen eines pubs, der geschlossen wurde. in etwa so stell ich mir karneval in rio vor, ueberall rappelmusik:D als ich dann zuhause ankam war die naechste party. kuchen, bier, wein und koreanische suppe. en arbeitskollege von der sonny hatte geburtstag, der keine freunde hatte, also hat sie ihn mit hier hergebracht. das kracher war, dass der von nordkorea war und die ganzen maedels von suedkorea. irgendwann ging es richtig voran am tisch als basia, das polnische maedchen mal ein bisschen nachgefragt hatte ueber kultur und regeln:D also ganz ehrlich, die nordkoreaner sind hinterweltler. die kennen nichts anderes als ihr kleines laendchen und den kleinen dicken mann der da das sagen hat (den namen kann ich mir leider nicht merken). zum guten schluss an diesem abend war ich in dem doofen pub von vor ein paar tagen und wurde mit boesen blicken des security guys begruesst:D
am naechsten tag gings wieder zum jobinterview, diesmal allergings in den stadtteil brithon. nachdem wir die bahn einmal verpasst haben und wir keine ahnung hatten wo hin wir eigentlich muessen, hat eine frau, die wir im zug getroffen haben ihren sohn angerufen, der uns zur richtigen adresse gebracht hat. total lieb die australier. dort angekommen, haben die uns jede menge erzaehlt, aber sagen, dass wir den job haben oder nicht koennen sie uns erst am montag. die ticken echt nicht mehr sauber. als wir wieder zuhause waren, hab ich erstmal 4 stunden mit willi und ele geskypt, es war wirklich zu lustig. ich freue mich schon in 4 monaten wieder mit auf dem sofa zu liegen:D abends bin ich noch zum hostel um martin eine gute reise zu wuenschen, weil diesmal ist ein wiedersehen in australien unwahrscheinlich.
gestern war ich lange planschen im pool, hab vor mich hin gegammelt weil ich lust zu nichts hatte. abends hab ich nur gelacht: skypen erst mit papa und pascal und dann per konferenzschaltung noch mit mama, fabi und lara:D man hat nichts mehr verstanden und fabi stellte die ganze zeit nur fragen:D
heute hab ich ausgeschlafen und bin dann auf zur national gallery of victoria. die ACDC austellung war ganz nett, aber ich konnte nicht soviel damit anfangen, also hab ich mich dort auf das sofa gesetzt und mir eine konzertdvd angeguckt. danach war ich noch in einer anderen austellung die so langweilig war, dass ich noch nicht mal weiss was eigentlich ausgestellt wurde. abends war ich dann noch mit romy ein bisschen im pool und anschliessend bin ich totmuede in mein bett gefallen, sodass ich soagr das sturmklingeln von basia ueberhoert habe:D wir haben nur 2 schluessel fuer 8 leute. also klingelt man wenn man rein will. wenn keiner da ist, liegen die schluessel in der postbox. um keinen zu wecken in der nacht, schreibt man einen zettel fuer die anderen, dass es spaeter wird und man darauf achten soll, dass ein schluessel unten ist. dieser zettel wurde nur leider ueberlesen. ist aber auch kappes mit nur 2 schluesseln...