Menu

Previous entry Next entry

Dominik’s Travel Diary

Saturday, 24 Jul 2010

Location: Gold Coast, Labrador, Australia

MapBin wieder zurück vom Byron Bay-Trip und man brauch eigentlich nicht viel dazu zu sagen außer "War der absolute Wahnsinn!!". Aber ein wenig will ich ja dann doch noch darüber berichten. Los gehts am Mitwoch morgen um 8.30. Mit zwei Bussen fahren wir als erstes in den currumbin wildlife sanctuary und treffen dort auf Koala,Känguru,Krokodile & Co. ( siehe Fotos ). Dort machte ich auch meine erste etwas unangenehme nähere Bekannschaft mit einer ziemlich bunten australischen Papageien Art. Nachdem sich dieser dreiste Vogel einfach auf meinen Becher Cola setzte, bot ich ihm netterweise meinen Finger als Sitzplatz an. Ihm fiel dann nichts besseres ein, als aus meinem Cola-Becher zu trinken, sich umzudrehen und mir als "Dankeschön" auf den Pulli zu Sch***en. Früher hätte man aus einem solchen Vogel einfach Suppe gemacht. Das lässt sich aber heute nicht mehr so einfach bewerkstelligen ohne irgendwelche Greenpeace-Aktivisten auf den Plan zu rufen. Daher habe ich einfach nur verjagt. Danach also zurück in den Bus und weiter gehts nach Byron Bay....
Hier wurde kurz im Hostel eingecheckt, Sachen aufs Zimmer gebracht und danach konnte es schon mit der Wanderung zum östlichsten Punkt (The Lighthouse) losgehen. War nen ganz schönes Stück zu laufen, zumal es immer wieder Treppen rauf und Treppen runter ging. Dafür wurde man aber später mit einer fantastischen Sicht auf Byron Bay und Umgebung entschädigt. Für den Abend stand dann essen und Party im Cheeky Monkeys auf dem Plan.... tja kann mich noch daran erinnern das mein Essen leider nicht ganz warm war, aber danach verschimmen meine Erinnerungen.....hmmm...komisch....kann also nur gut gewesen sein ;-)
Der Morgen danach, ich habe die ganze Nacht gefroren, denn es war einfach nur eisig kalt im Zimmer und was hilft am besten gegen Kälte "Bewegung". Darum geht es um 8.30 zum Surfen.
Meine erste Surfstunde ist ganz gut, nur sieht das vom Strand aus alles immer so viel einfacher aus. Ich will das auch können....verdammt. Also hilft nur eins in nächster Zeit....üben,üben,üben.
Zurück im Hostel erst einmal Mittagessen und danach Zeit für die wichtigen Dinge im Leben "SCHLAFEN". Es ist mitlerweile warm im Zimmer denn wir haben die Heizung gefunden (haben aber nicht alle Räume :-) ).
Tja und was steht wohl für Abends auf dem Programm ??? Richtig.... PARTY !!! Nur diesmal gibt es erstmal schön was Gegrilltes, bevor wir uns dann auf den Weg ins Nachtleben von Byron Bay machen.
Der Morgen danach, es war eine Affen-Hitze im Zimmer und erste Anzeichen einer Erkältung machen sich bei mir bemerkbar, denn durch die Nase atmen ist jetzt kein Vergnügen mehr und auch sonst fühle ich mich wie nach 2 Tagen Schützenfest. Also erstmal hangover bevor es um 1.30 pm zum kajaken geht. Beim kajaken wird man wieder so richtig munter und auch sonst ist es einfach nur ein riesen Spass mit dem Boot übers Meer zu paddeln. Haben dabei auch das Glück einige Delphine zu Gesicht zu bekommen. Nach einem kurzen Zwischenstopp zum aufwärmen, denn komischerweise ist es im Wasser wärmer als darauf, geht es zurück an Land und auch auf den Heimweg zurück zur Gold Coast. Man... was für ein Trip jede Menge Leute kennengelernt, einiges erlebt und das wichtigste einfach viel Spass gehabt. Soviel zu meinem Trip nach Byron Bay.... da wir jetzt auch schon 12:30 am haben beende ich damit meinen Eintrag für heute.....