Menu

Previous entry Next entry

JuMaMaJa’s Travel Diary

Wednesday, 02 Oct 2019

Location: Kingston SE - Clayton Bay, Australia

MapDiesmal wird die Nacht durch Alpträume unruhig, aber ein wenig Kuscheln im schwankenden Wohnmobil (es ist sehr windig und das WoMo geht mit den Böen) das schaukelt in den Schlaf... Ansonsten sind die Nächte was die Geräuschkulisse angeht bemerkenswert ruhig.
Am Morgen ist es grandios, das Panoramafenster geht zum Meer und wir frühstücken einfach im großen Bett. Trinken die Reste an Saft ... jetzt sind die Wasservorräte erschöpft.
Dann geht es zum Muschelnsuchen und mit Schüppen an den Strand, Felsenklettern am gleichnamigen Granit Beach.
Nach der Bewegung ab in den Camper und auf die Straße... wir wollen es heute bis zur Fleurieu Peninsula (Halbinsel) schaffen und unsere Einkäufe auffüllen, etc. Marco hat schon ein paar geeignete Campingplätze rausgesucht.
Nach einiger Zeit wird klar.... der Tank ist so gut wie leer und die gestern noch angezeigte Tankstelle in 30 km ist auf einer anderen Strecke. Uuups, wir werden etwas nervös. Dieselmaschiene leer fahren - nicht gut, Trinkvorräte fast aufgebraucht, na toll... genau so eine Situation soll man ja bekanntlich in wenig bewohnten Gegenden vermeiden. Wir rauschen auf dem Southern Ocean Drive am wunderschönen Coroong Nationalpark vorbei und trauen uns nicht an den „Lookouts“ anzuhalten um Sprit zu sparen. Ziel ist Meningie, wo schließlich die nächste Tankstelle angezeigt wird. Wir sehen im Vorbeifahren Salzseen, Dünen, Lagunen, es sollen hier viele Pelikane und Unmengen an Wasservöglen ihr Zuhause haben. Mit einem richtig leerenTank und überglücklich erreichen wir die Tankstelle und füllen Tank und Trinkwasser auf!
Ganz erleichtert halten wir dann auch gleich mal nach der Stadt an einem „Pink Lake“ und vertreten uns die Füße. Bei Julia heißt das, sie tritt in den vermeintlich ausgetrockneten Rand des Beckens und steht mit Flipflops knöcheltief im Schlamm - naja, andere zahlen für eine Schlammpackung viel Geld.

Wir setzen mit einer Autofähre über einen Fluss und bemerken die sich langsam verändernde Gegend. Wir kommen in eine Weinregion und Marco erkennt gleich ein Weingut, dass ihm aus dem Jaques Weindepot geläufig ist. In Strathalbyn frischen wir die restlichen Vorräte auf, halten in der Tourist Information und starten durch zum Camping Platz in Clayton Bay.
Ein wunderschöner Campingplatz am Fluss, die Besitzer sind super entgegenkommend, leihen uns ihren Gasgrill und helfen auch mit einer Bürste aus, um unsere Schlammschuhe zu reinigen. Wir erleben einen schönen Sonnenuntergang und sehen Pelikane ganz nah.
Es gibt Hamburger vom Grill und wir entspannen :-)... mit hervorragendem Wein, direkt aus der hiesigen Region „LANGhornecreek“.