Menu

Previous entry Next entry

JuMaMaJa’s Travel Diary

Sunday, 03 Nov 2019

Location: Sydney, Australia

Map37. Tag
Eigentlich sollte es heute regnen, es wird aber schwül-warm und durchschnittlich 29 Grad. Tim und Mai haben heute ein Treffen mit Mais Freundin Karla und ihrem Mann Adam geplant. Die Beiden haben wir auf Tim und Mai`s Hochzeit vor 7 Jahre kennengelernt und uns super verstanden. Inzwischen haben Karla und Adam auch drei Kinder. Wie die Zeit vergeht...
Wir freuen uns jedenfalls, das wir auch sie wiedersehen können. Aufgrund der ersten Wetterprognose wurde ein Indoor-Spielplatz für ein Treffen gewählt. Um 11 Uhr sind wir da, wir begrüßen uns herzlich und die Kinder sind gespannt, was sie erwartet. Der Indoor-Spielplatz verteilt sich auf zwei Ebenen und lässt wirklich keine Wünsche offen. Die Jungs sind jedenfalls direkt weg und erkunden alle Möglichkeiten. Wir Damen finden einen Sitzplatz mit Tisch, die Herren bewegen sich im „Spielfeld“ und so sind die Augen auf den Nachwuchs gut verteilt. Fast anderthalb Stunden wird gespielt und gequascht, dann ereilt alle der Hunger. Time to have a lunch. Wir fahren ein paar Kilometer weiter zu „Raffi`s“ Restaurant. Klein, urig und stilvoll eingerichtet bietet Raffi`s eine Mischung aus arabisch-mediteraner Küche. Bei gutem Essen und netten Gesprächen vergeht die Zeit. Am Ende laden uns Karla und Adam alle ein. Super Nett - wir hoffen, dass wir uns mal revanchieren können (Adam ist ursprünglich Pole, der Weg nach Europa zu den Eltern steht auf ToDo-Liste). Es ist ca. 16 Uhr als wir wieder bei Tim und Mai daheim sind. Julia ist nun nach etwas chillen, die Jungs wollen spielen und Marco möchte nochmal nach Manly ein paar Dinge besorgen. Tim fährt ihn kurz in die dortige Fußgängerzone.
Manly ist nach Bondi-Beach einer der bekanntesten Strände in Sydney. Der Ort ist somit Topadresse für Touristen und Einheimische. Viele gute Bars, Restaurants, Shops, tolle Häuser, eine Direktverbindung per Fähre nach Down Town...und natürlich ein super langer Sandstrand. Letzteres ist allerdings keine Besonderheit, denn in und um Sydney gibt es wirklich viele tolle Strände am Meer oder im (Natur-)Hafen.
Marco schaut sich ein paar Geschäfte an, besorgt noch eine gute Flasche Sekt für den morgigen Tag, kauft fürs Abendessen ein und läuft dann zu Fuß zurück nach Freshwater, dass nur eine Bucht weiter liegt. Am Strand von Manly vorbei, fängt es kurz an zu regnen. Es sind noch eine Menge Surfer im Wasser, der Reiz ist da es zu probieren und das Angebot von Tim steht. Um den weiteren Urlaub nicht zu gefährden, soll es besser bei der leichten Erkältung bleiben. Die Wassertemperaturen sind noch eher was für Abgehärtete. Treppe hoch, aus der Bucht von Manly raus, eine Straße queren und die Treppen wieder runter, ist Marco nach ca. 25 min wieder am Frehwater-Beach. Weitere 300 Meter die Straße herauf, trifft er wieder bei uns allen ein und beginnt zu kochen. Es gibt Muscheln mit Scampis, Oliven, Brot...lecker. Ein kleines Dinner, denn der Lunch fiel ja heute was größer aus.
Die Jungs sind zufrieden und gehen gewohnt widerwillig ins Bett. Besonders Tim und Marco verquatschen die Zeit und finden erst um 0:30 Uhr ins Bett.