Menu

Previous entry Next entry

JuMaMaJa’s Travel Diary

Monday, 04 Nov 2019

Location: Sydney, Australia

Map38. Tag
Happy Anniversary! Es ist unser 10. Hochzeitstag. :-)
Vor zehn Jahren haben wir am Cremorne Point mit Ausblick auf Sydney Down-Town geheiratet und beschlossen, in zehn Jahren wieder hier zu sein - allerdings mit Kindern. Wir sind sehr dankbar für unsere Kinder und glücklich, dass wir mit Ihnen diesen Reise machen können. Ein großer Wunsch ging somit in Erfüllung.
An der Stelle sei allen besonders gedankt, die uns so lange frei gegeben haben und/oder uns auf der Arbeit vertreten, auf unser Haus aufpassen, die Post bearbeiten, unser Tagebuch verfolgen,... - kurzum: Allen, die unsere Reise ermöglicht haben. Danke!
Nachdem wir aufgestanden sind, beglückwünschen uns als Erstes Tim und Mai. Wir sind sehr froh, dass sie damals „spontan“ unsere Trauzeugen waren und wir regelmäßig den Kontakt halten konnten. Whatsapp und Co sei Danke ;-). Heute lassen wir es uns besonders gut gehen. Keiner soll Mühen haben und so fahren wir auf Tims Vorschlag zum Frühstück in ein tolles Cafe am Shelly Beach. Dieser liegt direkt neben neben Manly. Tolle Location. Von hier as blickt man direkt auf die drei Nachbarstrände Manly, Frehwater und Curl Curl. Wir frühstücken, die Jungs spielen im Sand und gegen Mittag fahren wir wieder zurück die Wohnung. Hier bekommen wir von Riley ein Geschenk zum Hochzeitstag überreicht. Es ist ein wirklich tolles Bild vom Freshwater Beach und wir freuen uns sehr. Dann packen wir alle Sachen (Sekt, Gläser, Snack,...) zusammen, die wir für den Rest des Tages brauchen und machen uns mit dem Bus und der Fähre ab Manly auf nach Down Town. Hier steigen wir in ein andere Fähre um und fahren zum Cremorne Point. Cremorne ist eine bebaute Landzunge im Hafen von Sydney. Hier wohnt, wer es sich leisten kann. An dessen Spitze ist ein Park mit einem kurzen Weg zur Spitze der Landzung, an der sich auch ein Leuchtfeuer befindet. Am Weg entlang git es immer wieder Sitzmöglichkeiten mit einem tollen Ausblick auf den Hafen, die Skyline von Sydney samt Opernhaus, Harbour Bridge und Co. Unsere damalige Standesbeamtin hat uns hier einen tollen Ort „im Gebüsch“ gezeigt. Ein kleiner Pfad führt zu einer Freifläche mit Sitzbank und Felsen. Zu gerne hätten wir unsere Standesbeamtin Ursula heute eingeladen, aber leider ist sie vor ein paar Jahren verstorben.
Als wir an „unserem“ Ort ankommen ist der Pfad dorthin abgesperrt. Mist. Wir gehen fast auf die Spitze der Landzunge und finden einen anderen passenden Ort. Wir stoßen gemeinsam auf unseren Hochzeitstag an, genießen die Aussicht und machen ein paar Fotos. Vor zehn Jahren war noch Backpacker Benny von der Partie. Ihn hatten wir damals spontan kennengelernt und ihn gebeten, ein paar Fotos von unserer Hochzeit zu machen. Benny ist nach 5 Jahren als Backbacker wieder solide zuhause in Berlin und inzwischen auch Vater. Wir gedenken noch Ursula und Benny - Prost! ...und bestellen uns ein Wassertaxi. Auf dem Rückweg kommen wir an dem gesperrten Pfad zu unserem Platz vorbei und denken uns dann doch: „Ach komm, wir gehen mal gucken und machen ein paar Fotos“. Es ist wie vor zehn Jahren und ein bisschen ärgern wir uns, dass wir (ausnahmsweise) nicht direkt die Vorschrift missachtet haben. Wir zeigen den Jungs unser Plätzchen und die Aussicht auf die Skyline. Dann ist auch schon unser Wassertaxi da. Wie an unseren Hochzeitstag erachten wir das Verkehrsmittel als standesgemäß, uns zur Watson Bay zu fahren. In der Watson Bay, die nah dem Eingang dieses riesigen natürlichen Hafens liegt, befindet sich eines der besten Fischrestaurant der Stadt - „Doyles“. Seit 140 Jahren gibt es dort Fischspeisen vom Feinsten. An unserem Hochzeitstag waren wir in einer anderen weiteren Niederlassung direkt am Cirkular Quay in Down Town. Die Lokation mit Opernblick gibt es leider nicht mehr. Die Fahrt mit Wassertaxis ist insbesondere für die Jungs ein Erlebnis und als wir die Watson Bay erreichen, ist das auch überhaut nicht mehr schlimm. Das schicke Mutterhaus liegt in Toplage, sehr ruhig und mit tollen Ausblick auf die Bucht und die Skyline in Sydney. Wir lassen es uns so richtig gut gehen. Das Essen ist wie erwartet hervorragend und wir genießen volle zwei Stunden vor Ort. Das Wassertaxi holt uns wieder ab und bringt uns nach Manly. Kurz noch mit dem Bus und wir sind in der Wohnung. Die Kinder drehen nochmal auf, wir unterhalten uns noch bei einem guten Schluck Rheinhessener Eiswein aus dem Jahr 2009. Es war ein wirklich gelungener und schöner Tag!