Menu

Previous entry Next entry

JuMaMaJa’s Travel Diary

Wednesday, 06 Nov 2019

Location: Sydney - NZ/Whangamata, New Zealand

Map40. Tag
Sydney - Neuseeland Coromandel Peninsula/Whangamata
Wir lassen uns um 5:30 Uhr wecken. Letzte Sachen werden gepackt und wir verabschieden uns von Mai und Riley. Tim bringt uns zum Flughafen, quer durch die Stadt. Wir wollen um 8 Uhr am Airport sein und das klappt.
Verabschiedung, wir hoffen wir sehen uns vielleicht in kürzerer Zeit in Europa wieder. Wir checken ein und das gestaltet sich etwas schwierig. Irgendwelche Angaben sind nicht richtig, aber dann geht es doch. Wir begeben uns durch den Sicherheitscheck und die Jungs suchen sich noch ein Souvenir aus, jeweils ein A380 Spielflugzeug. Als wir beim Gate ankommen, können wir auch schon in den Bus und fahren zum Flugzeug der Virgin Airlines. Wir fahren lange zur Startbahn, starten aber relativ pünktlich gegen 10:00 Uhr.
Die Zeit (3h) während des Flugs vergeht relativ schnell. Jakob schläft passend zur Landung ein. Wir landen Ortszeit um 15:10 Uhr in Auckland. Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt nun nochmal zwei Stunden mehr als in Sydney und somit gut 12 Stunden. Wir versuchen uns zu beeilen, da aus unseren Unterlagen hervorgeht, dass wir wohl um 16:30 Uhr an der Vermietstation des Campers sein müssen. Wir haben veraltete Einreiseformulare ausgefüllt und müssen diese dann vor der Gepäckausgabe noch erneuern. Marco organisiert noch schnell eine neue neuseeländische Simkarte.
Unser Gepäck liegt schon vor den Bändern, als wir dort ankommen. Wir erwischen noch so gerade den Shuttlebus zur Vermietstation und erreichen diese um 16:32 Uhr. Alles gut; wir bekommen noch unseren Camper - Glück gehabt. Noch eine schnelle Einweisung und wir schleppen unser Gepäck in den neuen Camper. Dieser gefällt uns von der Innenausstattung etwas besser; allerdings ist er etwas älter und Marco hofft, dass dies nicht (wieder) mehrere Probleme mit sich bringt. Naja, wir sind gespannt welchen unsichtbaren Überraschungen noch auf uns warten.

Wir machen uns gegen 18:00 Uhr direkt auf zu unseren Bekannten Pat & Tim nach Whangamata (gesprochen: Fangamata). Dieses sehr nette ältere Ehepaar haben wir in unserem letzten Neuseelandurlaub (2011) kennengelernt und seit dem den Kontakt gehalten. Die Ankunftszeit soll um 20:00 Uhr sein und wir freuen uns sie wiederzusehen. Wir melden uns telefonisch an und dürfen uns auf ein Abendessen mit Fisch freuen. Wir stoppen nur kurz und holen Getränke und Snacks für zwischendurch. Matthias klagt über Ohrenschmerzen, die wir etwas lindern können.
Wir fahren aus Auckland raus und befinden uns, nachdem es von der Autobahn abgeht, ganz schnell in grüner hügeliger Landschaft. Wiesen mit Kühen wechseln mit Misch-/Regenwäldern (Palmen, Farn, Gräser, Laubbäume Nadelbäume). Je näher wir in die Coromandel Peninsula (Halbinsel) eintauchen, um so kurviger wird die Straße.
Wir erreichen Whangamata um kurz nach 20 Uhr und sind nach diesem Reisetag wirklich dankbar... Tim ist passionierter Angler und somit auch erfahren in der Zubereitung der Fische, die er Vortags gefangen hatte. Die Zwei servieren top-gebrantenen Fisch („Kahawai“ und „Scarlett Red“), Salat („Drunken Lady“) und Rohkost. Yummie! Die Beiden wohnen sehr schön und so gut wie am Meer, der Ausblick ins Grüne ist fantastisch.
Die Kinder werden mit vorhandenem Kinderspielzeug beschäftigt, Pat hat an alles gedacht. Sie ist als Oma von zwei Kindern (8 + 12) erprobt. Wir haben einen netten, geselligen Abend (durch die Zeitumstellung halten wir lange durch) und campieren in der Einfahrt von Pat & Tim.